News

CastAR: Augmented-Reality-Spaß für die ganze Familie

Da staunt (nicht nur) Papa: CastAR soll virtuelle Realität ins Wohnzimmer holen.
Da staunt (nicht nur) Papa: CastAR soll virtuelle Realität ins Wohnzimmer holen. (©YouTube/Technical Illusions Inc 2015)

Arbeiten, spielen oder einen knallharten Ego-Shooter zocken: CastAR soll die faszinierende Welt der Augmented Reality in jedes Wohnzimmer bringen. Ein neues Video zeigt jetzt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten der 3D-Brille.

Im Jahr 2013 gründeten zwei ehemalige Angestellte des Spieleentwicklers Valve die Firma Technical Illusions und sammelten via Kickstarter Geld für ihre Idee: eine Brille, die holografische Bilder projiziert.  400.000 Dollar hatten die Macher als Produktionskosten veranschlagt – Fans und Unterstützer gaben sogar rund eine Million Dollar. Nun zeigt ein neuer Werbeclip, was mit der CastAR alles möglich sein wird – zumindest in der Theorie.

Holografische 3D-Bilder dank Projektoren

Auf der AR-Brille sind zwei kleine 720p-Projektoren verbaut. Sie werfen ein 3D-Bild direkt vor den Nutzer, der mit den holografischen Bildern interagieren kann. Damit unterscheidet sich CastAR von den Konkurrenten Google Glass und Oculus, da diese ihre 3D-Bilder nur auf Bildschirmen direkt vor den Augen des Betrachters abspielen. Damit es übrigens nicht zu üblen Wahrnehmungsstörungen kommt, der so genannten Motion Sickness, verfügt die CastAR-Brille über LED-Sensoren. Sie registrieren die Kopfbewegungen des Nutzers und passen ihre ausgeworfenen Bilder dementsprechend an.

Das Video zeigt die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von CastAR, mit der man nicht nur spielen, sondern auch arbeiten können soll. Wie immer bei Werbeclips, ist aber auch hier ein wenig gesunde Skepsis angebracht: Ob jede Anwendung so aussehen wird wie im Clip, bleibt abzuwarten. Vor allem das Ego-Shooter-Segment mit dem heranstapfenden Kampfroboter scheint uns zu Präsentationszwecken doch etwas aufgehübscht worden zu sein. Wann und zu welchem Preis CastAR die Tür zur virtuellen Realität aufstoßen wird, steht momentan noch nicht fest.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben