News

CES 2018: DJI enthüllt neue Gimbals Osmo Mobile 2 und Ronin S

Das ideale Gadget für alle Smartphone-Filter: Der Gimbal DJI Osmo Mobile 2 für verwacklungsfreie Aufnahmen.
Das ideale Gadget für alle Smartphone-Filter: Der Gimbal DJI Osmo Mobile 2 für verwacklungsfreie Aufnahmen. (©DJI 2018)

Drohnen-Spezialist DJI hat im Rahmen der CES 2018 mit dem Osmo Mobile 2 und dem Ronin S gleich zwei neue Gimbals enthüllt. Der DJI Omso Mobile 2 startet noch im Januar in den Verkauf, den Ronin S wird es ab dem zweiten Quartal zu kaufen geben.

Beim DJI Osmo Mobile 2 handelt es sich um einen verbesserten Nachfolger der ersten Generation, berichtet 9to5Mac. Der Gimbal ist für den Einsatz von iPhones oder Android-Smartphones gedacht und stabilisiert während einer Videoaufnahme die Bewegungen der Kamera, um möglichst verwacklungsfreie Bilder zu produzieren. Optimiert wurde unter anderem die Anordnung der Tasten, so verfügt der DJI Osmo Mobile 2 über einen integrierten Zoom-Schieberegler für sanfte Zooms.

Verbessert wurde auch die Akkulaufzeit: Die Batterie des Gimbals soll jetzt bis zu 15 Stunden lang durchhalten, etwa dreimal so lang wie bei der Vorgängerversion. Zugleich hat das chinesische Unternehmen das Gewicht durch den Einsatz von Verbundmaterial auf 485 Gramm reduzieren können, womit der Osmo Mobile 2 etwas leichter in der Hand liegt.

DJI Osmo Mobile 2 und DJI Ronin S: Preis und Release

Wer hingegen Videoaufnahmen seiner Spiegelreflexkamera stabilisieren möchte, kann künftig auf den neuen Gimbal Ronin S zurückgreifen. Das Gerät wurde gleichermaßen für DSLRs und spiegellose Kameras entwickelt und verfügt über die SmoothTrack-Technologie für einen fließenden Übergang aus der Bewegung in einen festen Kamerawinkel.

Mithilfe von zwei individualisierbaren Parametergruppen lassen sich bevorzugte SmoothTrack-Einstellungen speichern – der unkomplizierte Wechsel erfolgt im Handumdrehen mit nur einem Klick. Mit dem neuen Sportmodus sollen sich selbst intensivste Bewegungen verfolgen lassen. Da der Griff des Gimbals abgenommen werden kann, lässt sich dieser auch an einem ferngesteuerten Buggy oder Ausleger anbringen.

Der DJI Osmo Mobile 2 kann exklusiv ab dem 23. Januar im Onlineshop von Apple vorbestellt werden, ab Februar wird das Modell von weiteren Händlern angeboten. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 129 US-Dollar. Der Ronin 2 lässt noch etwas länger auf sich warten: Hier steht ein Release im zweiten Quartal an, einen Preis will DJI noch bekannt geben.

Alle Neuigkeiten von der CES 2018
Alle News und Neuvorstellungen von der CES 2018 findest Du auf unserer Themenseite zur Messe.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben