menu

CES 2019: Asus ZenBook S13 mit umgedrehter Notch vorgestellt

Asus hat die Notch beim ZenBook S13 auf die Oberseite verfrachtet.
Asus hat die Notch beim ZenBook S13 auf die Oberseite verfrachtet.

Auf der CES 2019 präsentiert Asus den Laptop ZenBook S13 mit einer Screen-to-Body-Ratio von 97 Prozent. Den kleinen Displayrand konnte der Hersteller unter anderem mit der Anordnung der Notch auf der Oberseite des Displays ermöglichen. Außerdem soll es sich um den dünnsten Laptop der Welt mit einer dedizierten Grafikkarte handeln.

Den dünnsten Displayrand der Welt möchte Asus dem neuen ZenBook S13 verliehen haben. Das schreibt The Verge mit Bezug auf Asus. Allerdings bediente sich der Hersteller dafür einiger Tricks. So hat er die Notch mit der Webcam oben ans Display angebaut und einen Teil des Displayrands unter der Tastatur versteckt. Ergebnis ist ein 13,9 Zoll großes Full-HD-Display mit 2,5 Millimeter dünnen Rändern an den Seiten und einer Screen-to-Body-Ratio von 97 Prozent.

Mit integrierter Grafikkarte GeForce MX150

Im Inneren stecken, je nach Konfiguration, ein Intel Core i7 der achten Generation, bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und eine bis zu 1 TB große SSD-Festplatte. Bemerkenswert ist die dedizierte Einsteiger-Grafikkarte Nvidia GeForce MX150, die den Laptop zum angeblich dünnsten Exemplar mit einer Grafikkarte macht, die nicht im Prozessor integriert ist. Spiele wie "Fortnite" sollten damit in Full-HD mit 30 FPS laufen.

Release im ersten Quartal 2019

Was die Anschlüsse angeht, sind zwei USB-C-Ports, ein USB-A-Port und sogar ein microSD-Kartenleser an Bord. Im Trackpad steckt ein Fingerabdrucksensor für den Windows-10-Login. Asus möchte das ZenBook S13 im ersten Quartal 2019 in den USA auf den Markt bringen und wahrscheinlich findet es auch seinen Weg nach Deutschland. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht verraten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema CES

close
Bitte Suchbegriff eingeben