News

Codename und erste Infos zum Samsung Galaxy S8 aufgetaucht

Das Samsung Galaxy S8 hört angeblich auf den Codenamen "Dream".
Das Samsung Galaxy S8 hört angeblich auf den Codenamen "Dream". (©Samsung 2015)

Samsung hat seinem derzeit in Entwicklung befindlichen Galaxy S8 offenbar einen interessanten Codenamen verpasst. Gemeinsam mit dem angeblichen 4K-Display könnte dieser auf einen klaren Fokus des Herstellers hindeuten.

Bis zum Release des Samsung Galaxy S8 dürfte sicherlich noch etwas Zeit vergehen. Erste Gerüchte zum Nachfolger des Galaxy S7 machen trotzdem jetzt schon die Runde. Aktuell kommen diese aus China und wurden vom niederländischen Blog Techtastic entdeckt. Demnach wird das Smartphone derzeit bei Samsung intern unter dem Codenamen "Dream" entwickelt und soll ein 4K-Display bekommen.

Codename und Display deuten auf ein VR-Smartphone hin

Sowohl der Codename als auch das Display scheinen auf eine bestimmte Sache hinzudeuten. Angelehnt an die neue Android-VR-Plattform namens Daydream könnte das "Dream" ein Smartphone werden, welches speziell für Virtual Reality-Anwendungen optimiert ist. Dafür würde auch der 4K-Bildschirm sprechen, der mit seiner hohen Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln perfekt für die VR-Darstellung geeignet wäre. Immerhin muss das Smartphone beim Anzeigen von Virtual Reality-Videos und -Spielen zwei Bilder gleichzeitig zeigen, wodurch sich die Auflösung pro Bild automatisch reduziert.

Bekommt das Galaxy S8 auch eine Dual-Cam?

Überraschen dürfte Samsungs Fokus auf Virtual Reality wohl niemanden. Immerhin gelten gerade die Südkoreaner mit ihrer Gear VR in diesem Bereich als Vorreiter und dürften bestrebt sein, diese Vormachtstellung aufrechtzuerhalten. Die Gerüchte über ein 4K-Display im Galaxy S8 tauchen zudem nicht zum ersten Mal auf. Bereits Mitte Juni hatte es Berichte gegeben, wonach das kommende Samsung-Flaggschiff nicht nur einen 4K-Screen, sondern auch eine Dual-Cam bekommen könnte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben