News

Connected Car: Neuer Fiat 500 komplett mit TomTom-Navi

Das Connected Car-System von TomTom in einem Fiat 500.
Das Connected Car-System von TomTom in einem Fiat 500. (©TomTom 2015)

Der Navi-Hersteller TomTom hat jetzt angekündigt, dass der neue Fiat 500 Uconnect erstmals komplett mit der "Connected Navigation" des Unternehmens ausgerüstet sein wird. Neben der Wegfindung bietet das System auch einen Radargeräte-Warner an.

Zum ersten Mal wird das komplette TomTom-Navigations- und Infotainment-System in einen neuen Fiat 500 eingebaut werden, verkündet TomTom im offiziellen Firmen-Blog. Das Uconnect-Modell des italienischen Autoherstellers verfügt dann über die Wegfindungs-Software und ein 5-Jahres-Abo für die TomTom-Dienste mit dem Radargeräte-Warner, einem Wetterbericht, aktuellen Verkehrsnachrichten und einer umfassenden Suchfunktion für wichtige lokale Adressen.

TomTom läuft auf einem 5-Zoll-Touchscreen

"Wir freuen uns, den Fiat-500-Fahrern diese Dienste anbieten zu können", sagt Jan-Maarten de Vries, stellvertretender Marketing-Chef bei TomTom. Im Fiat 500 Uconnect ist ein fünf Zoll großer Touchscreen eingebaut, auf dem man nicht nur navigieren kann, sondern etwa auch Musik und andere Multimedia-Daten verwaltet. Das Connected Car bietet mit dem System zusätzlich die Möglichkeit, besonders spritsparend zu fahren und ist mit iOS-Geräten kompatibel.

Der Fahrer kann das komplette System per Sprache steuern, und die Lautstärke der Musik passt sich der Geschwindigkeit an. Ebenfalls eingebaut ist auch eine Freisprechfunktion fürs Smartphone und Internet-Radio. Mit dem Uconnect-System ist es auch möglich, im Auto soziale Netzwerke wie etwa Facebook zu benutzen. Zunächst wird die TomTom-Navigation im Fiat 500X verfügbar sein. Später soll das System auch in andere ausgewählte Modelle eingebaut werden – wie der Hersteller angibt. Außerdem sollen entsprechende Wagen dann in verschiedenen Ländern Europas erhältlich sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben