menu
Highlight

Das Galaxy Fold ist das innovativste Smartphone seit dem ersten iPhone

Das Samsung Galaxy Fold ist das interessanteste Smartphone seit langer Zeit.
Das Samsung Galaxy Fold ist das interessanteste Smartphone seit langer Zeit.

Das Samsung Galaxy Fold hat als erstes faltbares Smartphone das Potenzial, den Markt nachhaltig zu verändern. Perfekt ist es nicht, aber durch den revolutionären Ansatz ähnelt es dem allerersten iPhone.

Das Samsung Galaxy Fold hatte einen schweren Start. Als erstes faltbares Smartphone für den internationalen Markt sollte es ursprünglich schon im Frühjahr erscheinen. Aufgrund technischer Probleme musste der Release jedoch um mehrere Monate verschoben werden. Samsung setzte sich wieder ans Reißbrett, verbesserte das Gerät und hat Ende September endlich einen zweiten Versuch gewagt.

Doch es bleiben nun Restzweifel bestehen, ob das Galaxy Fold wirklich ein gutes Gerät ist. Hat sich der Hersteller mit dem Versuch, ein faltbares Display zu verbauen, verhoben? Ist das Produkt überhaupt ausgereift? Kommt es zu früh? – alles berechtigte Fragen. Ich würde sie jedoch allesamt verneinen.

Neue Technik ist selten perfekt

Wenn es um die Einführung neuartiger Technologien geht, dann wird häufig Apple als besonders positives Beispiel angeführt: Die Kalifornier sind selten die Ersten, warten mit neuartigen Produkten jedoch so lange, bis sie wirklich perfekt sind. Mal ganz davon abgesehen, dass dies mit Blick auf Produkte wie HomePod, Apple Watch oder diverse iOS-Updates allenfalls die halbe Wahrheit ist, hat dieser Ansatz jedoch einen erheblichen Schönheitsfehler: Er funktioniert nur, wenn zuvor bereits andere die Pionierarbeit geleistet haben, sich mit den Kinderkrankheiten einer neuen Technologie herumzuschlagen.

iPhone 2007 fullscreen
Auch das erste iPhone war seinerzeit eine gewagte Wette.

So ganz aus dem Nichts ist bislang noch keine Innovation einfach perfekt gewesen. Gerade bei neuartigen Produkten geht es für Hersteller und Entwickler oft erst einmal darum, Erfahrungen zu sammeln und gemeinsam mit den Nutzern herauszufinden, welches Potenzial eigentlich in der Technik steckt. An ein solches Produkt hatte sich ausgerechnet Apple mit dem allerersten iPhone von 2007 gewagt, das seinerzeit noch mit sehr vielen Kompromissen behaftet war. Man denke etwa an den fehlenden 3G-Support und den nicht vorhandenen App-Store. Und genau so ein Produkt ist in mancherlei Hinsicht auch das Samsung Galaxy Fold.

Das Galaxy Fold wirkt nicht wie ein Demo-Gerät

Ich hatte nun schon mehrere Tage Gelegenheit, das Galaxy Fold in seiner Neuauflage auszuprobieren und bin nicht der Meinung, dass es sich dabei um einen Schnellschuss handelt. Im Gegenteil. Dafür, dass es das erste Gerät seiner Art ist, wirkt das Smartphone als Gesamtkonzept bereits erstaunlich durchdacht. Samsung hat offensichtlich nicht nur viel Zeit in die Hardware, sondern auch den ein oder anderen Gedanken in die Software investiert. Keines von beiden ist perfekt, aber beide sind in meinen Augen zumindest annähernd so gut, wie sie es für ein Generation-One-Produkt sein können.

Samsung-Galaxy-Fold-02 fullscreen
As good as it gets in 2019: Das Samsung Galaxy Fold.

Nachdem ich das Fold getestet habe, hat sich der Mehrwert des größeren Displays sofort erschlossen. Es ermöglicht Produktivität und Multitasking auf einem Level, der bislang auf Smartphones einfach nicht möglich war. Ich glaube, in vielen Alltagsituationen könnte ein solches Gerät für mich das Tablet überflüssig machen – nämlich immer dann, wenn ich ein bisschen mehr Bildschirm brauche, ohne auf Handlichkeit verzichten zu wollen.

Das Konzept des faltbaren Smartphones hat Potenzial

Nicht jeder braucht oder will ein Fold, soviel ist klar. Ich glaube aber, dass es viele Nutzer da draußen gibt, die sich sehr schnell an den neuen Formfaktor und die damit verbundenen Möglichkeiten gewöhnen könnten. Deshalb bin ich mir ziemlich sicher, dass dem ersten faltbaren Smartphone noch viele weitere Modelle folgen werden.

Samsung-Galaxy-Fold-14 fullscreen
Faltbare Smartphones haben das Potenzial, uns ganz neue Nutzungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Die größten Schwachpunkte des Fold sind meiner Meinung nach genau die, die ich im Vorfeld erwartet hatte: Das faltbare Display, weil es wegen seiner Kunststoff-Beschichtung kratzanfällig ist, und der viel zu hohe Preis. Beides sind Punkte, die wahrscheinlich schon bei zukünftigen Generationen solcher Geräte verbessert werden dürften.

Darüber hinaus hat sich Samsung allerdings bemüht, dem Nutzer so wenige Kompromisse zuzumuten, wie möglich. Die Performance ist herausragend, Arbeits- und Datenspeicher sind mit 12 bzw. 512 GB für ein Smartphone geradezu irrwitzig groß, der Akku fasst 4380 mAh und es gibt ein 5G-Modem. Das Kamerasystem wurde quasi eins zu eins aus dem Galaxy S10 Plus übernommen und gehört mit zum Besten, was der Smartphone-Markt derzeit zu bieten hat.

Samsung-Galaxy-Fold-01 fullscreen
Trotz seiner Kompromisse ist das Galaxy Fold ein gutes Generation-One-Produkt.

Unterm Strich halte ich das Galaxy Fold deshalb, trotz der noch bestehenden Kompromisse, für ein gutes Generation-One-Produkt. Es macht bisher nicht den Anschein, als hätte sich Samsung mit dem Konzept grundsätzlich verhoben. Es ist ausgereift genug, um die Vorteile von faltbaren Displays sichtbar zu machen und es macht auch nicht den Eindruck eines hastig auf den Markt geworfenen Demo-Gerätes.

Das Galaxy Fold ist nicht für jeden – vielleicht aber seine Nachfolger

Galaxy Fold bei SATURN
Samsung Galaxy Fold bei SATURN kaufen

Das Samsung Galaxy Fold ist kein Produkt für jedermann – ebenso wie das allererste iPhone damals kein Produkt für jeden war. Aber es ist auf eine erfrischende Art und Weise innovativ und inspirierend und könnte die Fantasie von Nutzern und Entwicklern beflügeln, wie es schon lange kein neues Smartphone mehr vermochte. Es ist genau das Gerät, das uns dabei helfen kann, herauszufinden, ob wir faltbare Smartphones wollen, wozu wir sie brauchen und wie wir derartige Geräte in Zukunft nutzen möchten.

Und auch wenn es nicht frei von Kompromissen ist – und die ein oder andere Kinderkrankheit mit Sicherheit noch auftauchen wird – könnte es als Vorbild für kommende Generationen faltbarerer Smartphones dienen, die nach und nach unseren Alltag erobern. Sein Platz in der Geschichte ist dem Fold als Pionier der neuen Technik auf jeden Fall sicher.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Galaxy Fold

close
Bitte Suchbegriff eingeben