menu

Das Galaxy S10 Lite bekommt wohl auch den Exynos 9820

Das Galaxy S10 Lite (links auf dem Konzeptbild) dürfte denselben Prozessor erhalten wie die größeren Modelle.
Das Galaxy S10 Lite (links auf dem Konzeptbild) dürfte denselben Prozessor erhalten wie die größeren Modelle.
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Das Samsung Galaxy S10 Lite wurde erstmals dem Geekbench-Benchmarktest unterzogen. Die Leistung fällt demnach gering aus, allerdings wurde nur die US-Version eines Vorserienmodells geprüft. Der Eintrag verweist zugleich auf den verbauten Prozessor, der vielmehr eine hohe Leistung verspricht.

Laut dem Geekbench-Test wird das Galaxy S10 Lite langsamer als Smartphones mit dem Flaggschiff-Chip Snapdragon 845 von 2018. PhoneArena ist der Eintrag auf der Geekbench-Website aufgefallen, wonach das Galaxy S10 Lite nur 1986 Punkte im Single-Core-Test und 6266 Punkte im Multi-Core-Test schafft. Das Sony Xperia XZ4 mit dem Snapdragon 855 erreichte derweil 3497 Punkte im Single-Core-Test und 12.801 Punkte im Multi-Core-Test, wie PhoneArena schreibt.

US-Modell des Galaxy S10 Lite bekommt wohl auch den Snapdragon 855

Wahrscheinlich sind die Testergebnisse nicht repräsentativ für das finale Modell des Galaxy S10 Lite. Der Geekbench-Eintrag verrät nämlich auch, dass ein Qualcomm-Prozessor auf einem Motherboard mit der Bezeichnung "msmnile" installiert sein soll und von 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Dieses Mainboard war in bisherigen Tests mit Snapdragon-855-Geräten aufgetaucht und auch das US-Modell des Galaxy S10 Lite dürfte mit einem Snapdragon 855 ausgestattet werden. Dieser erreichte in bisherigen Tests ein weit besseres Ergebnis als der Snapdragon 845.

In Europa wird wahrscheinlich der Exynos 9820 verbaut

Die wirklich interessante Information ist also, dass das günstige Galaxy S10 Lite wahrscheinlich denselben Prozessor erhalten wird wie das Galaxy S10 und das S10 Plus. In den USA ist das der Snapdragon 855 und hierzulande der Exynos 9820. Beide Chips schnitten in bisherigen Benchmark-Tests besser ab als der Kirin 980 im Huawei Mate 20 Pro, einer der aktuell schnellsten Smartphone-Prozessoren.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben