menu

Das Galaxy Tab S5 bekommt wohl Flaggschiff-Leistung

Der Nachfolger des Galaxy Tab S4 (im Bild) soll einen aktuellen Flaggschiff-Prozessor erhalten.
Der Nachfolger des Galaxy Tab S4 (im Bild) soll einen aktuellen Flaggschiff-Prozessor erhalten.

Im Gegensatz zum Samsung Galaxy Tab S4 und zum Tab S5e wird das Galaxy Tab S5 voraussichtlich aktuelle Flaggschiff-Leistung bieten. Dafür sorgen angeblich ein zeitgemäßer High-End-Chip und ausreichend Arbeitsspeicher.

Das kommende Tablet Galaxy Tab S5 soll mit dem Prozessor Snapdragon 855 sowie 6 GB Arbeitsspeicher ausgestattet werden.  Das geht aus einem Eintrag in der Geekbench-Datenbank hervor, wie PhoneArena schreibt. Das aktuelle Mittelklasse-Tablet Galaxy Tab S5e begnügt sich hingegen mit einem Snapdragon 670, bietet aber ebenso 6 GB RAM, und das Galaxy Tab S4 kam mit einem bei Release veralteten Snapdragon 835 sowie 4 GB RAM auf den Markt.

Galaxy Tab S5 als Konkurrent für das iPad Pro?

Samsung scheint mit dem Galaxy Tab S5 also ein echtes High-End-Tablet auf den Markt bringen zu wollen. Vielleicht soll es mit Apples iPad-Pro-Tablets konkurrieren. Wie zuvor dürfte wieder ein eingebauter DeX-Modus an Bord sein, also Samsungs Desktop-Modus, der den Einsatz von mehreren Fenstern zugleich erlaubt. Zu erwarten ist auf jeden Fall auch ein S-Pen. Ob der aktive Eingabestift ebenso Bluetooth-Funktionen mitbringen wird wie das Exemplar des Galaxy Note 9, ist noch unklar.

Präsentation voraussichtlich im August oder September

Möglicherweise wird das Galaxy Tab S5, abgesehen vom Prozessor, dieselbe Hardware bieten wie das Galaxy Tab S5e. In diesem Fall steht ein 10,5 Zoll großes Super-AMOLED-Display an, außerdem 64 GB oder 128 GB interner Speicher und ein Akku mit einer Kapazität von 7.000 mAh. Möglicherweise wird Samsung das Galaxy Tab S5 zusammen mit dem Galaxy Note 10 im August vorstellen, andernfalls dürfte es zumindest im September auf der IFA zu sehen sein.

Das sagt Andreas:
Bis heute funktioniert die Unterstützung von HDR-Videos in Apps wie YouTube und Netflix auf meinem Galaxy Tab S4 nicht. Netflix-Videos werden sogar nur in 720p-Auflösung wiedergegeben statt zumindest in Full-HD. Es drängt sich der Eindruck auf, dass Samsung den Software-Support für diese Video-Features, für die sich Tablets mit AMOLED-Screen besonders gut eignen würden, nicht forciert. Hoffentlich ändert sich das mit dem Galaxy Tab S5, sonst werden einige Kunden wieder enttäuscht sein.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tablets

close
Bitte Suchbegriff eingeben