menu

Das Honor 20 Pro bekam wohl keine Android-Lizenz von Google

Das Honor 20 Pro kann wohl vorerst nicht mit Android veröffentlicht werden.
Das Honor 20 Pro kann wohl vorerst nicht mit Android veröffentlicht werden.

Offenbar hat die Huawei-Tochtermarke Honor keine Android-Lizenz für ihr neues Honor 20 Pro bekommen. Ob das Handy auf den Markt kommt, ist daher offen. Wegen der US-Sanktionen gegen das Unternehmen vergibt Google bis auf weiteres keine Berechtigungen zum Android-Einsatz mehr an Huawei.

Der Handels-Bann, den die USA gegen Huawei verhängt haben, wirkt sich angeblich bereits auf ein kürzlich präsentierte Flaggschiff aus. Offenbar bekommt das erst vor wenigen Tagen neu vorgestellte Smartphone Honor 20 Pro derzeit keine Android-Lizenz von Google und kann deshalb nicht mit einer von Google bereitgestellten Android-Version veröffentlicht werden. Dies berichtet Winfuture unter Berufung auf das französische News-Portal 01net, das die Neuigkeit wiederum von Honor erfahren haben möchte

Zukunft des Honor 20 Pro wohl gefährdet

Erst am Montag, dem 20. Mai, hatte Google angekündigt, die Geschäftsbeziehungen zu Huawei auszusetzen, um die Sanktionen der US-Regierung nicht zu unterlaufen. Dies bedeutet, das neue Smartphones von Huawei und dessen Tochtermarke Honor bis auf weiteres keine Lizenzen zur Verwendung von Android mehr bekommen. Offenbar hatte das Honor 20 Pro zu diesem Zeitpunkt noch keine Lizenz für Android erhalten, weshalb sich die Veröffentlichung des Smartphones nun zumindest verschiebt.

Das Honor 20 kommt offenbar mit Android auf den Markt

Anders sieht es anscheinend für das Honor 20 aus. Dieses Gerät hatte die Lizenz für Android der Quelle zufolge erhalten, bevor Google die Zusammenarbeit mit Huawei auf Eis gelegt hatte und kann dadurch möglicherweise wie geplant veröffentlicht werden. Bislang gibt es jedoch keine öffentliche Stellungnahme von Huawei oder Honor zu dem Sachverhalt.

Allerdings berichten die französischen Kollegen, das Honor den Launch des Honor 20 mittlerweile von Anfang Juni auf Ende Juni verschoben hat. Vielleicht hofft das Unternehmen, bis dahin eine Einigung mit den USA erzielen zu können, die auch das Pro-Modell einschließt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei-Sanktionen

close
Bitte Suchbegriff eingeben