News

Das Honor 9 ist offiziell und bietet echte Premium-Ausstattung

Das Honor 9 ist offiziell und besticht mit hervorragenden Specs.
Das Honor 9 ist offiziell und besticht mit hervorragenden Specs. (©Huawei )

Das Honor 9 wurde endlich offiziell vorgestellt. Das Flaggschiff der Huawei-Zweitmarke soll mit üppigen Specs und einer Dual-Kamera überzeugen und hat das Potential, anderen Premium-Smartphones das Leben schwer zu machen.

Eine Überraschung ist das nicht: Mit dem Honor 9 hat Huawei am Montag das neueste Flaggschiff seiner Tochtermarke Honor offiziell vorgestellt, wie GSM Arena berichtet. Das Smartphone tritt die Nachfolge des überaus beliebten Honor 8 an und soll seinen Vorgänger natürlich noch übertreffen. Die Front des Smartphones besticht mit einem 5,15 Zoll großen Display, dessen Auflösung bei 1080p liegt. Der Fingerabdrucksensor wandert auf die Vorderseite, während die Rückseite komplett mit Glas bedeckt ist.

Viel Power und noch mehr Speicher

Auch im Inneren des Smartphones bieten sich keine echten Überraschungen. So entsprechen die finalen Specs weitgehend dem, was bereits im Vorfeld gemunkelt wurde. Angetrieben wird das Honor 9 demnach vom HiSilicon Kirin 960, also dem Prozessor, der auch im Huawei Mate 9 oder im P10 zum Einsatz kommt. Dieser wird je nach Ausstattung von 4 oder 6 GB RAM flankiert, während der interne Speicher mit 64 beziehungsweise 128 GB ebenfalls sehr üppig ausfällt. Beide Speichervarianten lassen sich zudem per MicroSD-Karte erweitern.

Auf der Rückseite gibt es wie schon beim Honor 8 – und allen anderen Huawei-Flaggschiffen der letzten zwölf Monate – eine Dual-Kamera. Die Sensoren lösen mit 20 beziehungsweise 12 Megapixeln auf und sollen Motive mit  starker Tiefenunschärfe ablichten können. Ebenfalls eine Erwähnung wert ist der Akku: Dieser fällt mit einer Kapazität von 3200 mAh wieder mal sehr großzügig aus und dürfte dafür sorgen, dass dem Honor 9 im Alltag nicht so schnell der Saft ausgeht.

Drei Versionen mit attraktiven Preisen

Als Software kommt natürlich Android 7.0 Nougat zum Einsatz, das von der Huawei-eigenen Oberfläche EMUI 5.1 aufgehübscht wird. Preise für den deutschen Markt wurden bislang vom Hersteller nicht genannt. Allerdings soll das Einsteigermodell mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher in China umgerechnet um die 300 Euro kosten. Die Variante mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher soll umgerechnet bei 350 Euro liegen und das Topmodell mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher bei etwa 400 Euro.

Die finalen deutschen Preise können davon allerdings noch abweichen. Eine Vorstellung ist hierzulande für den 27. Juni geplant, dann dürften auch ein Datum für den Release sowie die finalen Preise bekannt gegeben werden.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben