menu

Das Huawei P40 soll Ende März 2020 ohne Google-Dienste erscheinen

Der Nachfolger des Huawei P30 Pro (Foto) soll im März erscheinen.
Der Nachfolger des Huawei P30 Pro (Foto) soll im März erscheinen. Bild: © TURN ON 2019

Das Huawei P40 und das P40 Pro sollen laut Hersteller im März 2020 in Europa vorgestellt werden. Google-Apps und -Dienste wie etwa den Play Store werden die Geräte aber voraussichtlich nicht an Bord haben.

Huawei gibt nicht auf. Trotz des anhaltenden Handelsbanns der USA will das Unternehmen im März 2020 das Huawei P40 und das P40 Pro in Paris vorstellen. Dies teilte Richard Yu, der Chef der Huawei-Consumer-Sparte, laut Frandroid (via Android Authority) mit. Wie schon das aktuelle Huawei Mate 30 Pro wird das Gerät dabei voraussichtlich ohne Google-Dienste und -Apps auf den Markt kommen.

Huawei entwickelt Alternativen zu den Google-Apps

Anstelle der Google Mobile Services (GMS), die auch den Play Store umfassen, setzt Huawei auf eine eigens entwickelte Software-Lösung namens Huawei Mobile Services (HMS) mit eigenen System-Diensten und -Apps. Diese sollen die Lücke, die Google auf dem Android-Gerät lässt, so gut es geht, füllen. Die Grundlage all dessen bleibt allerdings Android 10 mit der Hersteller-eigenen Nutzeroberfläche EMUI 10.

Rein technisch soll die P40-Serie laut Yu einen wichtigen technischen Sprung gegenüber den Vorgänger-Geräten markieren. Der Manager verspricht unter anderem ein neues Design, verbesserte Kameras, eine bessere Performance und gesteigerte KI-Fähigkeiten.

Ein genaues Datum zur Vorstellung der Geräte verriet Yu allerdings nicht. Ebenso ist noch unklar, ob die Smartphones letztlich in allen Ländern auf den Markt kommen sollen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei

close
Bitte Suchbegriff eingeben