News

Das ist das HTC One A9: Ein iPhone 6s mit Android 6.0

Erinnert frappierend an das iPhone 6s: Das HTC One A9.
Erinnert frappierend an das iPhone 6s: Das HTC One A9. (©YouTube/HTC 2015)

Mit dem One A9 hat HTC am Dienstag quasi seine Version des iPhone 6s vorgestellt. Rein äußerlich ist das neue Smartphone kaum vom Apple-Flaggschiff zu unterscheiden. Punkten möchte der Hersteller jedoch vor allem mit den inneren Werten.

Bereits im Sommer war klar, dass HTC nach dem Verkaufsflop One M9 pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ein weiteres Smartphone-Flaggschiff auf den Markt bringen würde. Am Dienstag war es so weit und der Hersteller enthüllte auf einer Pressekonferenz das HTC One A9 – ein Smartphone, das gleich auf den ersten Blick polarisieren dürfte.

Das iPhone 6s von HTC

Rein optisch ist das One A9 nämlich kaum vom aktuellen iPhone 6s zu unterscheiden, das bekanntlich seinerseits schon eine äußerliche Kopie des letztjährigen iPhone 6 ist. Dennoch betonte HTC-Geschäftsführerin Cher Wang im Rahmen der Pressekonferenz die Pionierleistung HTC in Sachen Smartphone-Design. Äußerlich ist das neue Flaggschiff der Taiwaner so eng an das iPhone angelehnt, dass sich die Unterschiede in wenigen Sätzen zusammenfassen lassen.

Auffällig wäre da zum einen die Hauptkamera, die zwar genau wie beim iPhone 6s etwas übersteht, dafür aber mittig platziert wurde. Zudem wirken die Antennenstreifen auf der Rückseite etwas dezenter als bei Apples Smartphone. Auf der Front hat HTC im Gegensatz zu seinen bisherigen Flaggschiffen eine Art physischen Home-Button integriert. Dieser lässt sich jedoch nicht eindrücken, sondern fungiert wie beim OnePlus 2 als Touchpad. Auch der Fingerabdrucksensor wurde hier integriert.

Nicht alles ist von Apple kopiert

Das HTC One A9 ist mit einer Bildschirmdiagonalen von 5 Zoll etwas größer als das iPhone 6s. Auch die Auflösung bewegt sich mit 1080p über dem Niveau des Konkurrenten Apple. Zudem setzten die Taiwaner ähnlich wie Samsung und LG auf einen AMOLED-Screen.

Im Inneren des One A9 arbeitet ein Snapdragon 617-Prozessor, der nicht das aktuelle Top-Modell des Herstellers Qualcomm darstellt. Abseits der reinen Benchmark-Tests sollte die CPU jedoch in der Lage sein, alle Arten von Apps sauber auszuführen. Die europäische Version des A9 bekommt leider lediglich 2 GB RAM spendiert, während die US-Version mit 3 GB RAM ausgestattet wird.

Vorteile dank Android 6.0 Marshmallow

Auch beim internen Flash-Speicher müssen Europäer Abstriche machen. Hierzulande soll das Smartphone lediglich mit 16 GB angeboten werden. Hier springt jedoch das neue Betriebssystem in die Bresche. Mit Android 6.0 Marshmallow wird es nämlich erstmals möglich sein, Apps direkt auf einer eingelegten microSD-Karte zu installieren – und das HTC One A9 unterstützt microSD-Karten mit bis zu 2 TB Speicher. Ein 2150-mAh-Akku hält das Gerät am Laufen. Einmal leer, kann dieser dank Quickcharge relativ schnell wieder aufgeladen werden.

Echte Fortschritte hat HTC anscheinend auch bei der Kamera gemacht. Diese löst mit 13 Megapixeln auf und besitzt einen optischen Bildstabilisator. Zumindest auf dem Papier ist sie damit der Kamera des iPhone 6s überlegen. Ob das One A9 in der Praxis auch die besseren Bilder macht, muss jedoch ein finaler Test zeigen.

Unverständliche Preisgestaltung

In den USA wird das neue Flaggschiff der Taiwaner mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher für 399 US-Dollar angeboten – angesichts der sonstigen Ausstattung ein wirklich attraktiver Preis. Europäische Kunden bekommen, wie schon erwähnt, lediglich eine Version mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher und sollen dafür trotzdem deutlich tiefer in die Tasche greifen als die US-Amerikaner. Satte 579 Euro (UVP) verlangt HTC hierzulande für das One A9. Dieser Preis wäre vielleicht vertretbar, wenn das noch teurere iPhone 6s tatsächlich der einzige Konkurrent für das Gerät wäre. In der Praxis muss sich HTC jedoch auch mit Samsung, LG, Huawei und Co. messen. Der Release des HTC One A9 erfolgt in Deutschland Anfang November 2015.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben