News

Das ist vom Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ zu erwarten

Das Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ werden heute höchstwahrscheinlich auf dem Unpacked-Event enthüllt.
Das Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ werden heute höchstwahrscheinlich auf dem Unpacked-Event enthüllt. (©Samsung 2015)

Die beiden Top-Smartphones Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ werden aller Wahrscheinlichkeit nach heute offiziell auf einem Samsung Galaxy-Unpacked Event in New York präsentiert. Durch zahlreiche Leaks sind mittlerweile fast alle Specs bereits weit vor dem Release bekannt. Alle Infos zum Galaxy Note 5, Galaxy S6 Edge+ und zum Galaxy Unpacked-Event stellen wir an dieser Stelle noch einmal zusammen.

Das Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ werden höchstwahrscheinlich heute offiziell enthüllt. Die Präsentation findet im Rahmen eines Galaxy Unpacked-Events in der Alice Tully Hall im New Yorker Lincoln Center statt – der Start ist für 17 Uhr MEZ angesetzt. Samsung wird die Show im Internet per Live-Stream übertragen – auch auf YouTube.  Das Galaxy Unpacked-Event teaserte Samsung erstmalig Ende Juli an. Erst vor Kurzem ist ein neuer Teaser veröffentlicht worden, der die Smartphones Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ erahnen lässt – und ein weiteres ominöses Gerät – möglicherweise ein Tablet? Der Release des Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ könnte bereits kurze Zeit nach dem Event erfolgen.

Galaxy Note 5 mit 5,7 Zoll Super AMOLED-Display

Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen
Galaxy Note 5 fullscreen

Zum Galaxy Note 5 sind mittlerweile fast alle technischen Daten bereits bekannt. Zahlreiche Leaks haben mit der Zeit alle Specs enthüllt – erst kürzlich sind sogar zahlreiche Hands-on-Bilder aufgetaucht. Das Galaxy Note 5 präsentierte sich auf den Fotos  in voller Pracht – selbst die Verkaufsverpackung hat somit bereits den Weg ins Netz gefunden – lange Zeit vor dem Release. Das Galaxy Note 5 wird eine Bildschirmdiagonale von 5,7 Zoll besitzen, das Super AMOLED-Display wird die Quad-HD-Auflösung 1440 x 2560 Bildpunkte unterstützen. Als Prozessor wird der Octa-Core Exynos 7422 seinen Dienst verrichten, unterstützt von satten 4 GB RAM. Unbestätigten Gerüchten zufolge ist der üppige Arbeitsspeicher allerdings auch notwendig – allein 2 GB sollen angeblich bereits für Samsungs Oberfläche TouchWiz und die S-Pen Suite draufgehen.

Galaxy Note 5 wohl mit "Push"-Stylus und 3000 mAh-Akku

Das Highend-Smartphone Galaxy Note 5 wird wohl mit 32 und 64 GB internen Speicher in den Handel kommen. Ob das Modell mit einem Micro-SD-Slot ausgestattet sein wird, ist nach wie vor nicht ganz klar. Die Kamera des Galaxy Note 5 wird Bilder mit 15 MP aufnehmen können, die Selfie-Cam an der Front wird immerhin noch Schnappschüsse mit 5 MP ermöglichen. Der Stylus scheint jetzt per "Push"-Technik in das Phablet integriert zu sein, zuvor wurde sogar über einen selbstausfahrenden Stylus spekuliert. Bis zuletzt herrschte Unklarheit in puncto Akkukapazität. Die Vermutungen reichen hier von 3000 bis 4100 mAh. Der bekannte Leaker Evan Blass spricht in einem kürzlich abgesetzten Tweet allerdings lediglich von einem 3000 mAh starken Akku – für beide Smartphones.

Galaxy S6 Edge+ wegen Preis-Schock in den Schlagzeilen

Galaxy Note 5 Leak fullscreen
Galaxy S6 Edge+ Case fullscreen
Samsung S6 Edge+ Leak fullscreen
Galaxy S6 Edge+ Case fullscreen
Samsung Galaxy S6 Edge+ fullscreen

Das Galaxy S6 Edge+, ein größerer Ableger des bereits erhältlichen Galaxy S6 Edge, wird ebenfalls eine Bildschirmdiagonale von 5,7 Zoll aufweisen – genauer gesagt 5,67 Zoll. Das von Gorilla Glass 4 geschützte Super AMOLED-Display wird ebenfalls die QHD-Auflösung unterstützen. Der Exynos 7420, geringfügig schwächer als der beim Galaxy Note 5 verwendete 7422, wird beim Galaxy S6 Edge+ zum Einsatz kommen. Auch hier werden 4 GB RAM als Arbeitsspeicher fungieren. Einen Micro-SD-Slot wird es beim Galaxy S6 Edge+ wohl nicht geben, der User hat die Wahl zwischen einem 32- und 64-GB-Modell. Die Auflösung der Hauptkamera wird demnach 16 MP betragen, für die Frontkamera sind es 5 MP. Wie beim Galaxy Note 5 soll die Akkukapazität 3000 mAh betragen. Ein möglicher Preis-Schock sorgte erst am Mittwoch für verwunderte Augen. So soll das Einstiegsmodell des Galaxy S6 Edge+ für umgerechnet 915 Euro den Besitzer wechseln – die 64-GB-Variante könnte gar die 1000-Euro-Marke knacken.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben