menu

Das LG G8 ThinQ könnte deutlich teurer werden als der Vorgänger

Das LG G8 ThinQ ordnet sich preislich wohl in der Nähe des Galaxy S10 ein.
Das LG G8 ThinQ ordnet sich preislich wohl in der Nähe des Galaxy S10 ein.

Der Leak des angeblichen kanadischen Preises für das LG G8 ThinQ spricht für ein üppige Preiserhöhung im Vergleich zum Vorgänger LG G7 ThinQ. Offenbar soll das neue LG-Flaggschiff als Alternative zum Samsung Galaxy S10 angeboten werden.

Umgerechnet dürfte das LG G8 ThinQ um die 960 Euro inklusive Mehrwertsteuer kosten. Der Betrag beruht auf dem angeblichen kanadischen Listenpreis, den ein Händler in seiner Datenbank entdeckt haben möchte, und der bei 1200 kanadischen Dollar liegt. Das schreibt der vermeintliche Händler auf Reddit. Der Preis liegt ungefähr 100 Euro höher als der Startpreis des LG G7 ThinQ.

LG G8 wohl mit Hover-Steuerung und Zweitdisplay

Der Preis bezieht sich auf das Modell mit 128 GB Speicher. Möglicherweise kommt auch ein günstigeres Modell mit 64 GB Speicher auf den Markt. Jedenfalls würde sich das LG G8 ThinQ mit 960 Euro voraussichtlich zwischen dem Samsung Galaxy S10 (wohl ab 930 Euro) und dem Galaxy S10 Plus (angeblich ab 1050 Euro) einordnen, ist den geleakten Preisen von Samsungs neuestem Flaggschiff zu trauen. Das LG G8 ThinQ rechnet laut aktuellem Gerüchtestand mit dem neuen High-End-Chip Snapdragon 855 und setzt auf eine Hover-Bedienung. Innovativ ist auch das zweite Display, das optional angeboten werden soll.

Präsentation auf dem MWC 2019

Noch mehr High-End-Features dürfte LG allerdings im LG V50 unterbringen, das auch auf dem MWC 2019 in zwei Wochen vorgestellt werden soll. Dabei handelt es sich um das erste 5G-Smartphone des südkoreanischen Herstellers. Selbst wenn es LG gegen das Galaxy S10 schwer haben wird, dürfen sich Smartphone-Fans auf die Innovationen freuen, die der Hersteller auf dem Markt einführt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema LG

close
Bitte Suchbegriff eingeben