News

Das Pixel 3 hat RAM-Probleme und Google will diese bald fixen

Das Google Pixel 3 XL hat möglicherweise ein RAM-Problem.
Das Google Pixel 3 XL hat möglicherweise ein RAM-Problem. (©Markus Mielek/ Google LLC 2018)

Einige Google Pixel 3 haben offenbar Probleme mit dem RAM-Management und lassen Apps teilweise während der Nutzung crashen. Der Hersteller ist sich des Problems bewusst und verspricht einen Patch. 

Einige Besitzer des Google Pixel 3 oder Pixel 3 XL sind offenbar auf Probleme mit dem RAM-Management ihres Smartphones gestoßen. Demnach sollen einige Apps unerwartet crashen, obwohl das Gerät selbst eigentlich genügend Hardware-Ressourcen zur Verfügung haben sollte, um diese auszuführen, wie 9to5Google berichtet.

Google verspricht einen Software-Fix

Ursache des Problems ist offenbar ein Software-Bug, an dem man bei Google offenbar schon arbeitet. In einem Statement teilte das Unternehmen gegenüber dem Magazin mit, das ein Patch in den kommenden Wochen erscheinen soll. Wahrscheinlich ist, dass dieser mit dem Dezember-Update ausgerollt wird, das voraussichtlich in vier bis fünf Wochen erscheint.

Laut Nutzerberichten soll der Bug vor allem in Kombination mit der Kamera-App auftreten und unter anderem zur Folge haben, das beispielsweise die Musikwiedergabe in Streaming-Apps unterbrochen wird, wenn parallel dazu Fotos mit der Kamera aufgenommen werden. Das lässt auf ein zu aggressives Speichermanagement seitens der Software schließen.

Das Google Pixel 3 und das Google Pixel 3 XL sind seit dem 2. November im Handel erhältlich. Der Preis für das Pixel 3 startet bei 849 Euro, das größere Pixel 3 XL geht ab 949 Euro über den Ladentisch.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben