Das Samsung Galaxy S9 schlägt das iPhone X im Performance-Vergleich

Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Überraschung: Obwohl das iPhone X mit seinem A11-Bionic-Prozessor über mehr reine Rechenpower verfügt, kann es in der Alltagsperformance nicht ganz mit dem Samsung Galaxy S9 mithalten. Auch beim Internet-Speed und dem Entsperren hat Samsung die Nase vorn.

Wenn es um die Performance von Smartphones im Alltag geht, war bislang vor allem auf Apple stets Verlass. Denn ganz gleich, ob im iPhone nun der schnellste Prozessor oder der größte Arbeitsspeicher verbaut war, sorgte die hervorragende Symbiose aus Hard- und Software stets für ein herausragendes Nutzererlebnis abseits von allen Benchmark-Tests. Mit dem neuen Galaxy S9 Plus scheint Samsung nun aber einen mehr als ernstzunehmenden Herausforderer für das iPhone X im Angebot zu haben, wie ein Performance-Vergleich von EverythingApplePro auf YouTube zeigt.

Das iPhone X profitiert im Alltag nicht von seinem schnelleren Prozessor

Auch wenn der im iPhone X verbaute A11-Bionic-Prozessor von Apple im Singlecore-Benachmark deutlich besser abschneidet, als der Snapdragon 845 in der US-amerikanischen Version des Galaxy S9, so scheint sich dieses Leistungsplus offenbar nicht hundertprozentig auf die Performance im Alltag zu übertragen. Tatsächlich zeigt das Galaxy S9 Plus beim Starten von Apps und vor allem beim erneuten Laden von Apps aus dem Arbeitsspeicher in den meisten Fällen eine bessere Performance als das iPhone X. Lediglich beim Exportieren von 4K-Videomaterial konnte sich das iPhone klar durchsetzen, da der A11 Bionic auf diesem Territorium einen Vorteil zu haben scheint.

Auch bei Download-Speed und beim Entsperren ist Samsung der Sieger

Beim Netzwerk-Test blieb wiederum das Samsung Galaxy S9 Plus der Sieger, dessen Modem eine sehr viel schnellere Download-Geschwindigkeit erreicht, als das Modem im iPhone X. Das Entsperren per Gesichtserkennung funktioniert laut Test mit dem Galaxy S9 Plus ebenfalls deutlich schneller als der Face-ID-Scanner des iPhone X. Hier sei allerdings anzumerken, das Face ID ein detaillierteres Scan-Verfahren einsetzt und aus diesem Grund auch sicherer ist, als die Gesichtserkennung von Samsung. Doch der Geschwindigkeitsnachteil von Face ID bleibt auch im Vergleich zum Fingerabdruckscanner des Galaxy S9 Plus bestehen.

Unterm Strich zeigt sich der Tester wirklich beeindruckt von der Performance, mit welcher das Samsung Galaxy S9 Plus die meisten Aufgaben im Alltag erledigt. Lediglich beim Exportieren von 4K-Videos konnte das iPhone klar die Nase vorn behalten, doch da dies für die meisten Nutzer wohl eher keine alltägliche Aufgabe sein dürfte, bekommt überraschenderweise das Galaxy S9 Plus von EverythingApplePro den Sieg im Performance-Vergleich zugesprochen.

Die Features von Galaxy S9 und iPhone X im Vergleich

Wie sieht es eigentlich bei den Features beider Smartphones aus? Wer hat hier die Nase vorn? Unser Vergleich verrät es Dir:

Das Ergebnis ist knapp - sehr knapp

Unterm Strich heißt dies jedoch keineswegs, dass das iPhone X eine lahme Ente ist. Tatsächlich sind die Performance-Unterschiede zwischen den meisten Smartphone-Flaggschiffen im Alltag kaum wahrnehmbar und die Verzögerungen beim Starten von Apps bewegen sich in der Regel nur im Bereich von Millisekunden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben