News

Das sind angeblich Samsungs Pläne für das Galaxy S10

Dieses Konzept zeigt, wie das Galaxy-S10-Lineup von Samsung aussehen könnte.
Dieses Konzept zeigt, wie das Galaxy-S10-Lineup von Samsung aussehen könnte. (©Phone Arena/WaquarKhanHD 2018)

Samsung will das Galaxy S10 angeblich nicht nur in zwei, sondern gleich in drei verschiedenen Varianten anbieten. Unterschiede soll es anscheinend vor allem beim Speicher und den Kameras geben.

Ähnlich wie Apple bei seinen neuen iPhones will offenbar auch Samsung das kommende Galaxy S10 nicht in zwei, sondern in drei Versionen auf den Markt bringen. Wie SamMobile jetzt meldet, soll die Basis-Version, auch "Galaxy S10 Lite" genannt, nur 64 GB internen Speicher bieten.

Galaxy S10 Lite wohl weiterhin mit nur einer Kamera

Das Modell mit der Nummer SM-G970x soll zudem wieder nur eine einzelne Kamera auf der Rückseite haben, während die besseren Varianten SM-G973x und SM-G975x wohl eine Dual- oder vielleicht sogar eine Triple-Kamera besitzen könnten. Zudem werden das normale Galaxy S10 und das Galaxy S10 Plus dem Gerücht zufolge vermutlich standardmäßig mit mindestens 128 GB internem Speicher angeboten. Ob sich diese Modelle auch in Sachen RAM unterscheiden werden, ist noch unklar.

Launch wieder zum MWC?

Durch den Wegfall der Premium-Features wie Dual-Kamera, Fingerabdruckscanner im Display oder großer interner Speicher soll das Galaxy S10 Lite allerdings auch günstiger als die beiden Brüder ausfallen. Weiterhin soll bei allen neuen Galaxy-S10-Varianten der Kopfhöreranschluss diesmal wegfallen. Das Galaxy S10 wird vermutlich wieder im Rahmen des Mobile World Congress enthüllt, der 2019 vom 25. bis zum 28. Februar stattfindet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben