News

Das sind laut Apple die 16 besten iPhone-Apps mit Dark Mode

Findet sich nicht unter den offiziellen Dark-Mode-Empfehlungen von Apple: YouTube.
Findet sich nicht unter den offiziellen Dark-Mode-Empfehlungen von Apple: YouTube. (©TURN ON/YouTube 2018)

Gibt's das auch in Schwarz? Viele iPhone-Nutzer schalten bei ihren Apps inzwischen gerne den sogenannten Dark Mode ein. Wie gut, dass Apple nun selbst die besten Anwendungen mit einem Dark Mode als Empfehlung parat hat.

Apple stellt in seinem App Store auf dem iPhone schon seit Längerem immer wieder kuratierte Listen mit Empfehlungen zusammen. Eine besonders interessante Liste hat kürzlich die Webseite Business Insider entdeckt: Unter dem Titel "Does This App Come in Black?" hat der iPhone-Hersteller 16 Anwendungen zusammengetragen, die zumindest laut Meinung der App-Store-Redaktion zu den besten Apps mit Dark Mode gehören.

Die Liste (kein Ranking) lautet folgendermaßen:

  • Reeder 3
  • Bear Writer
  • Instapaper
  • Twitterrific 5 for Twitter
  • Drafts 4 – Legacy Version
  • Calzy 3
  • Just Press Record
  • Speedtest.net Speed Test
  • Wikipedia
  • Overcast
  • Polarr Foto Editor
  • Apollo for Reddit
  • Feedly – Smart News Reader
  • Anybuffer
  • Fiery Feeds: RSS Reader
  • Grocery – Smart Grocery List

Wo sind YouTube und Twitter?

Überraschend ist bei dieser Liste, dass einige prominente Vertreter wie YouTube, Twitter oder Google Maps fehlen. Womöglich geht die Redaktion des Apple App Stores aber davon aus, dass ein Großteil der iPhone-Besitzer diese Anwendungen sowieso schon kennt oder nutzt.

Durch einen Dark Mode können Apps mit hellen Designs dunkler gefärbt werden, was vor allem bei der Nutzung im Dunkeln angenehmer für die Augen ist. Zudem kommen durch einen Dark Mode gerade bei Smartphones wie dem iPhone X die Vorzüge des OLED-Screens besonders gut zur Geltung.

Redesign des App Stores macht sich bezahlt

Mit iOS 11 hat Apple seinen App Store komplett neu designt und unter anderem Highlight-Apps oder die erwähnten kuratierten Listen eingeführt – offenbar mit Erfolg: So waren im ersten Halbjahr 2018 laut TechCrunch die Einnahmen durch den Apple Store fast doppelt so hoch wie die durch den Google Play Store.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben