News

Das teuerste iPhone 6 der Welt kostet 3,1 Millionen Euro

Was wohl die Versicherung dafür kostet? Ein goldenes iPhone 6 für rund 13.000 Euro.
Was wohl die Versicherung dafür kostet? Ein goldenes iPhone 6 für rund 13.000 Euro. (©YouTube/GoldgenieOfficial 2015)

Ein iPhone 6 kostet etwa 700 Euro. Manche Menschen finden das schon viel zu teuer. Allerdings ist das vergleichsweise lächerlich. Denn das wohl teuerste iPhone 6 der Welt kostet etwa als 3,1 Millionen Euro.

Der Privatjet ist gerade in der Wartung, das ewige Wälzen im Geldspeicher wird auch langsam öde und man hat nicht mal mehr Zigarren mehr im Haus, die man mit Dollarnoten anzünden könnte – man hat es nicht leicht als Superreicher. Der englische Luxus-Juwelier Goldgenie hat jetzt ein ganz besonderes Angebot für alle, die mehr Geld als Geschmack haben: Ein mit Gold, Platin oder Roségold überzogenes und mit Diamanten besetztes iPhone 6 für umgerechnet schlappe 13.500 Euro. Aber die so genannte Diamond Ecstasy Edition ist natürlich nur die Resterampe der Dekadenz, es geht noch viel, viel exklusiver.

Preis für Luxus-iPhone 6 kann auf drei Millionen Euro steigen

Denn die Profi-Juweliere besetzen das vergoldete Apple-Smartphone ganz nach Kundenwunsch mit so ziemlich allem, was das Konto in der Schweiz hergibt: Diamanten, Edelsteine, Rubine oder Sapphire verschiedener Größe, ganz nach Lieblingsdesign, und selbstverständlich ist auch eine Widmung, ein Symbol oder ein persönlicher Schriftzug möglich. Auf der Firmenseite wird der Oberpreis für die XXL-Variante solch eines Protz-iPhones mit 2,3 Millionen englischen Pfund angegeben, umgerechnet also rund 3,1 Millionen Euro.  Aber wir möchten wetten, dass die Strahlemänner von Goldgenie auch weiterführende Wünsche umsetzen, solange nur der Preis stimmt.

Übrigens: Am Veröffentlichungstag nahm der englische Juwelier bereits fünf Vorbestellungen für 13.000-Euro-Smartphones an.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben