Dell könnte Microsofts Surface Phone einfach selber bauen

Microsoft-Partner Dell ist von der Idee des Surface Phone (Konzeptbild) offenbar recht angetan.
Microsoft-Partner Dell ist von der Idee des Surface Phone (Konzeptbild) offenbar recht angetan. (©Twitter/David Breyer 2017)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Das ominöse Surface Phone von Microsoft geistert schon seit Jahren durch die Tech-Gerüchteküche – ohne dass jemals ein solches Smartphone auf den Markt kam. Jetzt könnte Microsoft-Partner Dell einfach Nägel mit Köpfen machen und selbst ein solches Handy herausbringen.

Nach Informationen von WinFuture arbeitete Dell zumindest bis Anfang 2018 an einem Gerät, das – ähnlich wie das mysteriöse Surface Phone – eine Kombination aus Smartphone und Laptop sein sollte und mit zwei Displays ausgerüstet sein könnte. Die Webseite beruft sich dabei auf "vertrauenswürdige Dokumente", die aus dem Entwicklerumfeld von Dell stammen sollen.

Dell wartet auf den Snapdragon 850

Demnach tüfteln die US-Amerikaner schon seit dem Sommer 2017 an einem ARM-basierten Gerät mit Windows 10, das den Codenamen "Januss" tragen soll. Die Entwicklung soll sogar schon einmal den Prototypen-Status erreicht haben, wurde allerdings auch mehrfach unterbrochen.

Aktuell sei der Status des Projekts aber unklar – es ist daher nicht bekannt, ob Dell überhaupt noch daran arbeitet. Möglich scheint auch, dass die US-Firma auf den Release des Qualcomm Snapdragon 850 wartet, der exklusiv für schnellere Windows-10-on-ARM-Notebooks gedacht ist und bald erscheinen dürfte.

"Januss" mit LTE-Modem und Gyroskop

Zur Ausstattung von "Dell Januss" sollte unter anderem ein LTE-fähiges Modem gehören, mit dem das Dual-Screen-Gerät unterwegs auf das Internet zugreifen kann. Auch ein USB-C-Port mit der Schnellladetechnik Power Delivery sowie Sensoren wie ein elektronischer Kompass und ein Beschleunigungsmesser beziehungsweise ein Gyroskop sollten mit an Bord sein. Eigentlich verfügen Notebooks nicht über ein Gyroskop – in mobilen Geräten sind sie schon eher anzutreffen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben