News

Der Bose QuietComfort 35 II unterstützt nun auch Amazon Alexa

Der Bose QuietComfort 35 II unterstützt nun auch Amazons Alexa.
Der Bose QuietComfort 35 II unterstützt nun auch Amazons Alexa. (©TURN ON 2017)

Der Bluetooth-Kopfhörer Bose QuietComfort 35 II unterstützt neben dem Google Assistant jetzt auch die Sprachassistentin Amazon Alexa. So lässt sich der Noise-Cancelling-Kopfhörer mit Alexa-Sprachbefehlen steuern, um etwa zum nächsten Lied zu wechseln oder damit er den Wetterbericht vorliest.

Die Besitzer des Bose QuietComfort 35 II haben nun die Wahl zwischen zwei Sprachassistenten: dem Google Assistant und Amazon Alexa. Das schreibt der Hersteller nach einem Update der Bose-Connect-App auf Version 6.2.2. unter den "Neuen Funktionen" im Google Play Store und im Apple App Store. Für die Einrichtung muss der Nutzer die Alexa-App auf dem Smartphone installiert haben.

Alexa muss auf die Aktionstaste gelegt werden

Schließlich muss die Aktionstaste des Kopfhörers Alexa zugewiesen werden, was in der Connect-App funktioniert. Alternativ lässt sich der Button auch für den Google Assistant oder zur Regulierung der Noise-Cancelling-Intensität einsetzen. Die Alexa-Sprachbefehle beginnen mit "Alexa, ..." und anschließend kann der Assistent die verschiedensten Dinge tun, zum Beispiel reagiert er auf Befehle wie: "Spiel Pop aus den 90ern", "Erhöhe die Lautstärke", "Wie ist das Wetter?", "Welche Termine habe ich heute?" und, falls der Nutzer ein smartes Türschloss zu Hause hat: "Sperre die Tür zu".

Bose QuietComfort 35 II im Test

Update steht kostenlos bereit

Der Alexa-Support ist vor allem für die Bose-Besitzer praktisch, die Alexa bereits nutzen, etwa mit einem Echo, Echo Show oder mit einem anderen Alexa-Gerät. So müssen sie nicht die Bedienung des Google Assistant erlernen und können die ihnen bekannten Sprachbefehle auch mit ihrem Bose-Kopfhörer verwenden. Das nötige Software-Update ist für die Besitzer des QuietComfort 35 II kostenlos.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben