Der Google Home wird dank Megafon-Feature zur Fernsprecheinrichtung

Google macht seinen Assistant noch smarter.
Google macht seinen Assistant noch smarter. (©TURN ON 2017)
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Eines muss man Google lassen: Seit dem Launch des Google Assistant werten die Entwickler ihren Sprachassistenten permanent mit neuen Features auf. In Zukunft lassen sich Google-Home-Lautsprecher sogar als Fernsprecheinrichtungen im eigenen Zuhause verwenden und weitere Funktionen stehen schon in den Startlöchern.

Seit seinem Launch vor über einem Jahr wird der digitale Helfer Google Assistant permanent um neue Funktionen erweitert. Auf dem Mobile World Congress 2018 hat Google am Montag einige weitere Features angekündigt, die Millionen von Nutzern in Kürze zur Verfügung stehen sollen. Deutsche Kunden dürfen sich dabei unter anderem über eine Funktion namens Megafon freuen, bei der sich ihre Stimme über einen Google-Home-Lautsprecher auf andere kompatible Lautsprecher übertragen lässt.

Megafon macht Google Home zum Fernsprecher

Nützlich soll dieses Feature vor allem in Haushalten sein, in denen mehrere Lautsprecher mit Google Assistant oder Chromecast Audio vorhanden sind. Wer in so einem Haushalt beispielsweise die ganze Familie zum Essen rufen möchte, kann den Sprachbefehl "Ok Google, Nachricht an alle: 'Mittagessen ist fertig!'" verwenden. Die eigene Stimme wird dann von einem Google-Home-kompatiblen Lautsprecher auf alle anderen übertragen, sodass jeder im Haushalt sie hören kann.

Mit Routinen lässt sich der Haushalt automatisieren

Neu sind aber auch die sogenannten Routinen. Dabei lassen sich mit einem einzigen Sprachbefehl gleich mehrere kombinierte Aktionen auslösen. Ein Beispiel wäre der Sprachbefehl: "Hey Google, ich bin zu Hause", bei dem der Assistant gleichzeitig das smarte Licht einschaltet, die Lieblingsmusik im Radio abspielt und die Heizung auf die gewünschte Stufe dreht. All das funktioniert allerdings nur, wenn sich im Haushalt smarte Lampen und ein smartes Heizungsthermostat befinden und beide mit einem Google Home verknüpft sind. Die Routinen werden in den kommenden Wochen zunächst in den USA eingeführt.

Weitere Neuerungen sind schon auf dem Weg

Eine weitere neue Funktion ist die Möglichkeit, ortsbezogene Erinnerungen auch an einem Google-Home-Lautsprecher einzurichten. In Zukunft sollen Entwickler zudem die Möglichkeit erhalten, Sprachbefehle direkt mit ihren Apps auf einem Android-Smartphone zu verknüpfen. Wenn ein Nutzer sich über Google Home eine Wegbeschreibung geben lässt, könnte die richtige Route zusätzlich automatisch auf das Smartphone dieses Nutzers gesendet werden, sodass sie später auch von unterwegs aus direkt abrufbar ist. Auch dieses Feature wird zunächst in den USA ausgerollt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben