menu

Der Internet Explorer geht in Rente

Laptop zeigt Internet Explorer Microsoft Browser
Der Microsoft Internet Explorer wird eingestellt. Bild: © monticellllo - stock.adobe.com 2021

Im Jahr 2022 stellt Microsoft den Internet Explorer ein. Der Edge-Browser wird ihn dann endgültig beerben. Der Internet Explorer wird heute in erster Linie noch von einigen Unternehmen eingesetzt, passend zu den veralteten internen Systemen. Für diese Nutzer wird es einen Internet-Explorer-Modus innerhalb von Microsoft Edge geben.

Seit 26 Jahren steht der Internet Explorer schon zum Surfen im Internet bereit. Am 15. Juni 2022 beendet Microsoft den Support für den Browser mit einigen besonderen Ausnahmen wie dem "Long-Term Servicing Channel" von Windows 10 für bezahlten Langzeit-Support. Auf Desktop-PCs und Laptops kommt der Internet Explorer Stand April 2021 laut den Marktforschern von Netmarketshare noch einen relativ stolzen Anteil von 5,22 Prozent.

Internet Explorer noch Bestandteil von Windows 10

Microsoft veröffentlichte schon im Jahr 2015 den Edge-Browser, um den Internet Explorer langsam zu ersetzen. Der Internet Explorer wird allerdings noch zusammen mit Windows 10 installiert. Edge ist laut eines neuen Beitrags im Windows-Blog sicherer, kompatibler mit modernen Web-Standards und er lasse sich produktiver und einfacher nutzen. Sowohl Konsumenten als auch Unternehmen sollten bestenfalls bis zum 15. Juni 2022 auf Edge umsteigen, wünscht sich der Anbieter.

Da Unternehmen allerdings ganze 1.678 Websites und Apps auf Basis des Internet-Explorers gebaut haben, hat Microsoft im Edge-Browser einen Internet-Explorer-Modus integriert. Damit lassen sich solche Websites und Apps länger betreiben, der Support für diesen Modus ist noch mindestens bis 2029 gesichert.

Der Internet Explorer gewann den "Browserkrieg" gegen Netscape

1995 begann der "Browserkrieg" zwischen dem Netscape Navigator und dem Internet Browser. Da Microsoft den hauseigenen Browser zum Teil von Windows machte, konnte das Unternehmen den Netscape Navigator schließlich abhängen. Tatsächlich ist der Internet Explorer heute noch Bestandteil von Windows und Microsoft hat noch nicht bestätigt, dass der Edge-Browser ihn in dieser Funktion ablösen wird. Diese Ankündigung dürfte aber nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Browser

close
Bitte Suchbegriff eingeben