News

Der nächste Hacker-Angriff? Xbox Live zeitweise offline

Nach Sony Pictures ist nun wohl Microsoft ins Visier von Hackern geraten. Das Gaming-Netzwerk Xbox Live war am Montag zeitweise offline.
Ein Hacker an einer Tastatur.
Ein Hacker an einer Tastatur. (©CC: Flickr/Ivan David Gomez Arce 2014)

Nach Sony Pictures ist nun anscheinend auch Microsoft ins Visier von Hackern geraten. Das Gaming-Netzwerk Xbox Live war am Montag zeitweise offline. Via Twitter bekannte sich die Hackergruppe "Lizard Squad" zum DDoS-Angriff auf die Server.

Wollten sich Besitzer einer Xbox One oder Xbox 360 am Montag in das Xbox Live-Netzwerk einloggen, bekamen sie zum Teil nur einen Fehlercode ausgespuckt. Insbesondere in den USA berichteten Gamer in Foren von der Fehlermeldung, dass ihr Xbox Live-Profil nicht gefunden wurde. Angeblich steckte ein Hackerangriff der Gruppe Lizard Squad dahinter, die auf ihrem Twitter-Profil für die sogenannte DDoS-Attacke ("Distributed Denial of Service") verantwortlich zeichnete.

Hacker drohen mit weiteren Attacken zu Weihnachten

Von Microsoft gab es bisher keine Stellungnahme zu dem angeblichen Angriff. Der offizielle Xbox Live-Support lieferte dementsprechend auch keine Warnhinweise. Das Gaming-Netzwerk könnte ebenso wie das PlayStation Network von Sony Opfer der selbsternannten "Könige der DDoS-Attacken" geworden sein. Die Hackergruppe rühmt sich aber nicht nur mit vergangenen Angriffen. Sie warnt in einem weiteren Tweet auch vor neuen Attacken an Weihnachten – und diese sollen noch größer ausfallen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben