menu

Der Vivaldi-Browser kommt für Android

vivaldi-browser
Der Vivaldi-Browser ist als Beta-Version im Play Store verfügbar.

Der Vivaldi-Browser steht nun auch als Beta für Android bereit. Er richtet sich an fortgeschrittene Nutzer, die ihren Browser den eigenen Vorlieben entsprechend anpassen möchten. Eine Synchronisierung mit dem Desktop-Browser ist möglich.

Eine Besonderheit des mobilen Vivaldi-Browsers liegt in der Anordnung der Buttons für die Steuerung. Diese sind, im Gegensatz zu Chrome oder Firefox, nämlich unten angebracht. Angesichts der immer größeren Smartphones soll es so leichter möglich sein, auf "Vorwärts", "Zurück" oder "Tab wechseln" zu tippen und die Suche zu nutzen, schreibt TechCrunch.

Beta vor allem mit grundlegenden Browser-Features

Aktuell bietet die mobile Version überwiegend grundlegende Browser-Features und noch nicht das umfassende Paket für die persönliche Anpassung. Einige fortgeschrittene Funktionen haben es aber schon in die Smartphone-Fassung geschafft, darunter ein Screenshots-Feature, das die Aufnahme der gesamten Seite ermöglicht, und die Option, Tabs zu klonen.  In der Adressleiste gibt es Verknüpfungen für verschiedene Suchmaschinen wie DuckDuckGo oder Google.

Weitere Vivaldi-Funktionen sollen folgen

Was noch fehlt, ist ein eingebauter Tracking-Schutz. Passwörter, Lesezeichen, Notizen, offene Tabs und mehr werden aber via Ende-zu-Ende-Verschlüsselung synchronisiert und private Tabs werden auch geboten. Zudem gibt Vivaldi an, keine Daten darüber zu sammeln, wie die Nutzer ihren Browser einsetzen. Zu bedenken ist, dass es sich bislang nur um die Beta-Version handelt und der Entwickler um Feedback bittet. Mehr Vivaldi-Features werden voraussichtlich noch folgen.

Die Beta steht im Google Play Store bereit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Browser

close
Bitte Suchbegriff eingeben