menu

Die Galaxy Buds+ von Samsung sind überraschend leicht zu reparieren

Die In-Ears einfach selbst reparieren? Zumindest bei den neuen Galaxy Buds+ von Samsung ist das offenbar leichter als gedacht. In einem Teardown zeigt sich, dass die Kopfhörer sehr leicht auseinandergebaut werden können.

Die Experten von iFixit haben für ihr neuestes Video die Galaxy Buds+ von Samsung nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen und die Kopfhörer auf ihre Reparierbarkeit überprüft. Der schwierigste Teil ist tatsächlich das anfängliche Öffnen der In-Ears – sobald dies einmal gelungen ist, können die Einzelteile in den Galaxy Buds+ sehr leicht voneinander getrennt werden. Im Teardown bestätigt sich zudem, dass Samsung einen neuen Akku in den Kopfhörern eingebaut hat, der nun 0,351 Wh hat und eine Musikwiedergabe von bis zu elf Stunden ermöglicht.

Galaxy Buds+ können leichter entsorgt werden als AirPods

Das Fazit: iFixit bewertet die Reparierbarkeit mit 7 von 10 Punkten und vergibt den inoffiziellen Titel "Am besten reparierbare Wireless-Kopfhörer". Kleinere Ausbesserungen an den Galaxy Buds+ sollten daher auch für Otto Normalverbraucher durchaus im Bereich des Möglichen liegen. Zudem können die In-Ears somit auch leichter auseinandergebaut und korrekt entsorgt werden.

Auch der Vorgänger Galaxy Buds hatte von iFixit bereits Bestnoten in Sachen Reparierbarkeit erhalten. Zum Vergleich: Die AirPods Pro bekamen 0 (!) von 10 Punkten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben