News

Die Galaxy Watch erscheint wohl zusammen mit dem Galaxy Note 9

Der Nachfolger der Gear S3 setzt vielleicht doch nicht auf Android Wear.
Der Nachfolger der Gear S3 setzt vielleicht doch nicht auf Android Wear. (©TURN ON 2016)

Samsung plant wohl den Release der Galaxy Watch zusammen mit dem Galaxy Note 9 am 24. August. Die Galaxy Watch ist der Nachfolger der Smartwatch Gear S3. Die Galaxy Watch setzt aber offenbar doch nicht auf Android Wear als Betriebssystem.

Samsungs neue Smartwatch soll zusammen mit dem Smartphone Galaxy Note 9 am 24. August auf den Markt kommen. Das schreibt ZDNet Korea (via ZDNet.com). Die Vorstellung der beiden Geräte findet demnach am 9. August in New York statt und die Vorbestellungen beginnen am 14. August. Die Galaxy Watch soll in zwei verschiedenen Größen mit dem Betriebssystem Tizen auf den Markt kommen.

Kann die Galaxy Watch den Blutdruck messen?

Der Leaker Ice Universe hatte zuvor behauptet, die Galaxy Watch würde nun mit Android Wear laufen und nicht länger mit Tizen, wobei der neue Bericht dem widerspricht. Eine andere Information von Ice Universe könnte sich aber noch als zutreffend erweisen – nämlich, dass die Uhr den Blutdruck messen kann. Die Smartwatch soll passende "Killer-Apps" für das Gesundheitsmonitoring bieten. Bisherige Sport-Smartwatches und Fitness-Tracker messen nur den Puls (wie oft das Herz pro Minute kontrahiert), nicht aber den Blutdruck (die Kraft pro Fläche des Blutes in den größeren Arterien).

Getrennte Präsentation der Note- und Gear-Serie hatte kaum Vorteile

Die letzten Galaxy-Smartwatches wurden auf anderen Events vorgestellt als die Note-Smartphones. Samsung nutzte für die Präsentation der Smartwatches den Mobile World Congress oder die IFA. Wie ZDNet Korea bemerkt, hatten die getrennten Events aber nur sehr geringe Marketing-Vorteile und darum möchte sie Samsung wohl nun zusammenlegen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben