menu

Die Stadt, die niemals schläft: Monster-Zeitraffer zu New York geplant

New York wird wohl immer Motive für Fotografen bieten.

Zeitraffer-Videos über mehrere Tage, Wochen oder gar Monate sind heutzutage nichts Besonderes mehr. Ein Filmemacher aus New York arbeitet derzeit aber an einem wahren Mammutprojekt: ein Timelapse-Video über 30 Jahre.

Wie Petapixel berichtet, hat der Filmemacher Joseph DiGiovanna dafür im Fenster seines Apartments in Weehawken, New Jersey, mit bestem Blick auf die ikonische Skyline von Manhattan, eine Sony A7s installiert, die alle 30 Sekunden automatisch ein Foto aufnimmt. Die spiegellose Kamera ist mit einem MacBook Pro verbunden, das immer eingeschaltet ist und die Bilder anschließend verarbeitet.

Film kommt erst im Jahr 2045

DiGiovanna hat viele Teile dieses Prozesses bereits automatisiert, sucht aber noch nach besseren Wegen, Zeitraffer-Videos automatisch vom Rechner erstellen zu lassen. Das Langzeitprojekt des Filmemachers läuft bereits seit vier Jahren und soll nach 10.958 Tagen im Jahr 2045 enden. Wer sich einen Eindruck davon machen will, wie New York im Zeitraffer aussieht, kann sich Einzelclips auf dem Instagram-Kanal nyc_timescape anschauen.

Schon jetzt vier Millionen Fotos von Skyline

Da DiGiovannas Kamera immer Fotos macht, gelingen ihm auch so seltene Aufnahmen wie vom großen Stromausfall in Manhattan im Juli 2019. Im fertigen 30-Jahre-Video dürfte der Blackout dann aber nur eine Millisekunde zu sehen sein – immerhin hat der US-Amerikaner bereits jetzt mehr als vier Millionen Fotos der New Yorker Skyline angehäuft.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Fotografie

close
Bitte Suchbegriff eingeben