News

Diese Drohne ist so schnell wie ein Nissan GT-R

Nissan-Drohne
Nissan-Drohne (©Nissan Europe 2016)

Moderne Drohnen können ziemlich fix fliegen – aber von 0 auf 100 Stundenkilometer in 1,3 Sekunden? Kein Problem mit der Nissan GT-R-Drohne, die sogar ihren Namensvetter auf vier Rädern abhängt.

Passend zum neuen 2017er-Modell des Nissan GT-R hat der Autobauer auch eine Hochgeschwindigkeitsdrohne vorgestellt. Bei der Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer schlägt der Quadcopter sogar den großen Bruder mit vier Rädern. Während das Auto nämlich 2,9 Sekunden braucht, schafft es die Drohne in nur 1,3 Sekunden. Die Drohne wurde laut Nissan von den Drohnen-Racing-Spezialisten Tornado XBlades Racing speziell für hohe Geschwindigkeiten gebaut und hat etwa einen eigens angefertigten Rahmen.

Nissan GT-R-Drohne schafft 185 Stundenkilometer

Zudem wiegt die Nissan GT-R-Drohne nur 0,7 Kilogramm und hat einen Wendekreis von gerade einmal 0,3 Metern. Die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt laut Nissan bei  185 Stundenkilometern. Zum Vergleich: Die aktuelle DJI Phantom 3 schafft etwa 58 Stundenkilometer, wiegt allerdings mit 1280 Gramm auch fast das Doppelte. Gesteuert wird die Nissan-Drohne per First-Person-View.

Der japanische Autobauer ließ die beiden Boliden dann zum Wettrennen auf dem Silverstone Circuit in Großbritannien gegeneinander antreten. Während der Nismo-Fahrer Ricardo Sanchez hinterm Lenkrad saß, steuerte der amtierende britische Drohnen-Rennen-Meister James Bowl die Nissan GT-R-Drohne. Den Ausgang des heißen Kopf-an-Kopf-Duells zeigt das Video.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben