Diese Hacker-Box knackt Deinen iPhone-PIN in elf Stunden

Braucht nur einige Stunden, um einen 6-stelligen iPhone-PIN zu knacken: Die Hacker-Box GrayKey.
Braucht nur einige Stunden, um einen 6-stelligen iPhone-PIN zu knacken: Die Hacker-Box GrayKey. (©MalwareBytes 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Strafverfolgungsbehörden entsperren iPhones mitunter mit einer kleinen Hacker-Box namens GrayKey. Doch jetzt kommt raus: Anders als zuvor angenommen kann der iPhone-PIN offenbar viel schneller geknackt werden – in gerade einmal elf Stunden.

Das berichtet Motherboard. Demnach könne die Hacker-Box, die zu Preisen ab 15.000 US-Dollar verkauft wird, einen 6-stelligen iPhone-PIN in durchschnittlich elf Stunden hacken – deutlich schneller also, als bislang angenommen. Das Ausnutzen einer Schwachstelle ermögliche es, Apples integrierten Schutz auszuhebeln, der das iPhone nach einigen Fehlversuchen automatisch sperrt. Das zumindest schreibt Matthew Green, Assistenzprofessor und Kryptograf am John Hopkins Information Security Institute, auf Twitter – und liefert interessante Zahlen dazu.

4-stelliger iPhone-PIN kann schon nach 6,5 Minuten geknackt werden

Demnach könne die Hacker-Box ein iPhone mit einem 4-stelligen Code nach durchschnittlich 6,5 Minuten knacken, im schlechtesten Fall würden etwa 13 Minuten für diesen Vorgang benötigt. Deutlich sicherer ist man bekanntlich mit einem 6-stelligen Code unterwegs, der vor einigen Jahren im Zuge von Touch ID als zusätzliche Option eingeführt wurde: Hier benötigt das Tool durchschnittlich elf Stunden, im schlechtesten Fall etwas mehr als 22 Stunden.

Bei einem numerischen Passcode mit 8 Stellen benötigt die Hardware durchschnittlich 46 Tage, im schlechtesten Fall etwas mehr als drei Monate. Noch deutlicher kommt die Box bei einem 10-stelligen Code an ihre Grenzen: Durchschnittlich 4629 Tage nimmt dann das Knacken in Anspruch. Läuft es schlecht, sind es sogar 9259 Tage – in jedem Fall mehr als ein Jahrzehnt. Die GrayKey-Box dürfte vorrangig an Strafverfolgungsbehörden verkauft werden und kostet für professionelle Anwender sogar rund 30.000 Dollar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben