News

Diese spiegellose Kamera kommt mit Android daher

Die Yongnuo YN450 könnte der geistige Nachfolger der Samsung Galaxy Camera werden.
Die Yongnuo YN450 könnte der geistige Nachfolger der Samsung Galaxy Camera werden. (©Yongnuo 2018)

Der chinesische Hersteller Yongnuo hat den geistigen Nachfolger zur Samsung Galaxy Camera vorgestellt: Eine spiegellose Kamera mit Android und App-Zugriff.

Es ist schon einige Jahre her, seit Samsung mit der Galaxy Camera ein interessantes Experiment gewagt hatte: Eine Kamera, die gleichzeitig wie ein Smartphone funktioniert und Zugriff auf Apps und Social Media bietet. Nun schickt sich jedoch das chinesische Unternehmen Yongnuo an, einen geistigen Nachfolger zur Galaxy Camera ins Rennen zu schicken, wie PetaPixel berichtet.

Eine Mischung aus Digi-Cam und Android-Handheld

Die YN450 ist einerseits eine spiegellose Kamera und andererseits ein Android-Handheld, das weitgehend wie ein Smartphone funktioniert. So gibt es einen 5-Zoll-großen Touchscreen mit Full-HD-Auflösung, einen Snapdragon-Hauptprozessor mit acht Kernen, 3 GB RAM und 32 GB erweiterbaren internen Speicher, sowie einen 4000-mAh-Akku. Der 4:3-Kamera-Sensor löst mit 16 Megapixeln auf.

Wirklich bemerkenswert ist jedoch die Tatsache, dass sich an die YN450 auch handelsübliche DSLR-Objektive von Canon anschrauben lassen. Dadurch steigt die YN450 in die Klasse der spiegellosen Kameras auf und konkurriert direkt mit anderen Digitalkameras dieser Klasse. Dank der Android-Oberfläche, die allerdings noch auf der Version 7.1 basiert, haben Nutzer zudem direkten Zugriff auf zahlreiche Apps zur Bildbearbeitung und zum Teilen ihrer Bilder und Videos über Social-Media.

Unklar ist bislang, was die YN450 kosten wird und wann sie in den Handel kommt. Sogar der Name könnte sich noch ändern. Der Hersteller hat dafür zu einem Wettbewerb im Netz aufgerufen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben