News

Dieses krasse Ski-Video wurde nur mit dem iPhone 6 gemacht

iPhone 6-Ski
iPhone 6-Ski (©YouTube/Nicolas Vuignier 2016)

Wer braucht schon Action-Cams von GoPro oder Sony, wenn er ein iPhone 6 zur Hand hat? Das dachte sich wohl auch der Schweizer Skifahrer Nicolas Vuignier und zauberte allein mit dem Apple-Smartphone ein ziemlich krasses Video.

Das iPhone 6 hat eigentlich eine ziemlich gute Kamera – für actionreiche Sport-Aufnahmen wird es dennoch eher selten genutzt. Der Skifahrer Nicolas Vuignier aus der Schweiz beweist nun aber mit einem neuen Video, dass das Apple-Smartphone durchaus zur Action-Cam taugt. Der 25-Jährige befestigte das iPhone 6 dafür offenbar an einer Art Seil, das er während seiner rasanten Ski-Abfahrt die ganze Zeit um seinen Kopf herumwirbelt. Vuignier taufte das Ganze auf den Namen "Centriphone". Besonders spektakulär wirken die 360-Grad-Bilder natürlich in Verbindung mit Zeitlupen-Aufnahmen. Angeblich wurde das komplette Video nur mit dem Apple-Smartphone gemacht – und kaputt gegangen sei das Gerät dabei auch nicht.

iPhone 6-Halterung aus dem 3D-Drucker?

Auffällig: Selbst wenn das iPhone 6 durch den aufgewirbelten Schnee geschleudert wird, sind die Aufnahmen nicht verwackelt. Wie genau die Action-Cam-Halterung des iPhone 6 aussieht, ist zwar nicht ganz klar. Vuignier versprach jedoch für die Zukunft ein Making-of-Video hinter der Ski-Abfahrt. The Next Web vermutet, dass der Schweizer die iPhone-Halterung mithilfe eines 3D-Druckers baute und das Video in 240 fps aufgenommen wurde. Für den Hersteller Apple, der selbst mit der Kampagne "Shot on iPhone" die Kameras seiner Smartphones bewirbt, dürfte das Video in jedem Fall eine willkommene Promotion sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben