News

Dir ist die Apple Watch zu teuer? So baust Du sie aus Lego

Vom Original kaum zu unterscheiden: EIne schicke Apple Watch aus Lego.
Vom Original kaum zu unterscheiden: EIne schicke Apple Watch aus Lego. (©Facebook/Chris McVeigh Photography 2015)

Die Apple Watch ist derzeit in aller Munde, auch wenn die Smartwatch nicht für Jeden erschwinglich sein wird – startet das Wearable doch erst bei einem Preis von rund 400 Euro. Ein Bastelfan hat die Apple Watch deswegen aus Lego nachgebaut.

Chris McVeigh heißt der junge Mann, der die Lego-Version der Apple Watch in mühevoller Kleinarbeit zusammengesteckt hat. Wer sich selber mal als Hobby-Uhrmacher betätigen will, sollte die offizielle Seite des Lego-Nerds besuchen: Hier hat McVeigh eine detaillierte Anleitung zum Nachmachen online gestellt.

Liebeserklärung oder stummer Protest gegen Apple?

Die Apple Watch aus bunten Klötzchen: Ist das nun eine Liebeserklärung an die schlaue Uhr, die am 24. April auf den Markt kommen wird? Immerhin hat der Bastler ja jede Menge Zeit und Herzblut in die bunte Selfmade-Uhr gesteckt. Oder ist es eine Form des Protestes gegen die Apple-typisch hohen Preise für das Lifestyle-Wearable? Immerhin kostet die Apple Watch zwischen 400 und 18.000 Euro für das absolute Luxusmodell. Möglichkeit drei: Der Lego-Fan hat sich nicht viel dabei gedacht, sondern einfach nur ein momentan angesagtes Motiv umgesetzt. Dafür spricht, dass er offenbar einfach unheimlich gerne bastelt: Auf seiner Seite zeigt er noch viele andere Projekte, vom nachgebauten Fernseher bis hin zur Lego-Torte.

Fest steht schon jetzt: Die Apple Watch bewegt. Ob man den Release nun kaum abwarten kann oder das Wearable als teure und überflüssige Spielerei abtut, die erste Smartwatch aus Kalifornien provoziert Reaktionen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben