News

Diskussionen um das LG G4: Mit Snapdragon 808 oder nicht?

Am 28. April soll es offiziell vorgestellt werden: das LG G4.
Am 28. April soll es offiziell vorgestellt werden: das LG G4. (©LG 2015)

Erst letzte Woche wurden Render-Bilder des LG G4 geleakt, nun steht die Hardware des kommenden Android-Smartphones im Fokus der Spekulationen. Der Screenshot eines angeblich offiziellen Datenblatts verrät, dass LGs nächstes Topmodell mit einem Snapdragon 808 ausgestattet ist. Oder handelt es sich dabei um einen Fake?

Am 28. April wird es sich zeigen, ob das bei Twitter geleakte Datenblatt tatsächlich echt ist – an diesem Tag will LG den Nachfolger des G3 offiziell vorstellen. Während alle Design-Fragen schon vorab geklärt scheinen, ist die Hardware des LG-Flaggschiffs noch offen. Denn das Datenblatt, dass einen Snapdragon 808 als Prozessor im LG G4 aufführte, enthält laut Android Guys einen Fehler. So ist dort von einer CPU mit 28-nm-Bauweise die Rede, der Snapdragon 808 misst allerdings 20 nm. Alle anderen Daten könnten aber tatsächlich das nächste LG-Topmodell beschreiben.

Welche Hardware für das LG G4?

Der Snapdragon 808 ist ein starker 64-Bit-Prozessor, der über sechs Kerne verfügt. Zwei davon sind mit 2 GHz, die restlichen vier mit 1,4 GHz getaktet. Der Chip wäre also auf jeden Fall stark genug, hochauflösende QHD-Inhalte auf dem 5,5-Zoll-Screen des LG G4 darzustellen. Mit an Bord sein sollen außerdem 3 GB RAM und eine 16-Megapixel-Kamera mit einem optischen Bildstabilisator und einer f/1,8-Blende. Der Akku des Smartphones wird den Gerüchten zufolge mit einer Kapazität von 3000 mAh aufwarten.

Welcher Prozessor nun tatsächlich im LG G4 zum Einsatz kommt, wird sich schon in gut einer Woche zeigen. Beim offiziellen Launch des Smartphone-Flaggschiffs werden wir dann außerdem erfahren, ob die Gerüchte in Sachen übriger Hardware mal wieder ein gutes Gespür beweisen konnten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben