News

DJI Goggles: Headset steuert Drohnen mit Kopfbewegung

Durch die DJI Goggles siehst Du die Welt aus Drohnen-Perspektive.
Durch die DJI Goggles siehst Du die Welt aus Drohnen-Perspektive. (©YouTube / DJI 2017)

Mit dem DJI Goggles genannten Headset lassen sich die Drohnen Mavic Pro oder Phantom 4 steuern. Das Headset erinnert an eine VR-Brille und zeigt die Welt live aus der Sicht der Drohne, die man kontrolliert.

Ist das die Zukunft des Drohnenflugs? DJI hat sein neues Headset DJI Googles vorgestellt, mit dem man nicht nur die Welt aus Drohnen-Sicht bewundern kann, sondern das auf Wunsch auch die Steuerung der Drohne ermöglicht. Mittels Headtracking passt die Drohne ihre Flugrichtung dem Pilotenblick an und weitere Flugkontrollen sind an der Seite der Brille zugänglich. Auf der Website des Herstellers wird die Innovation präsentiert.

Steuerung mit Brille oder Fernbedienung

Man hat aber auch die Option, die Drohne mit einer herkömmlichen Fernbedienung zu steuern und mit dem Headtracking lediglich die Kamera auf der Drohne zu bedienen. So schaut man sich mit den DJI Goggles auf Wunsch nur um und lenkt die Drohne präzise auf die gewohnte Art. Die beiden Displays im VR-Brillen-ähnlichen Headset lösen mit jeweils 1920 x 1080 Pixeln auf.

Akkulaufzeit von sechs Stunden

Mittels Streaming landet das Drohnenbild in einer Auflösung von 720p (HD) bei 60 Bildern in der Sekunde oder in 1080p (Full HD) bei 30 Bildern in der Sekunde auf den Brillen-Displays. Der Akku der Brille soll sechs Stunden lang durchhalten, wobei die Drohnen weit früher schlappmachen – die Phantom 4 etwa nach einer halben Stunde. Die DJI Goggles erscheinen am 20. Mai 2017 zu einem Preis von rund 500 Euro.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben