News

DJIs fetteste Drohne: Die Matrice 600 ist reif für Hollywood

Die DJI Matrice 600 ist die bislang größte Drohne des chinesischen Herstellers.
Die DJI Matrice 600 ist die bislang größte Drohne des chinesischen Herstellers. (©DJI 2016)

Spezialist DJI hat jetzt seine fetteste Drohne auf den Markt gebracht. Die DJI Matrice 600 ist so leistungsfähig, dass sie Filmkameras tragen kann, wie sie beim Dreh von Hollywood-Streifen eingesetzt werden.

Die neue Drohne von DJI lässt andere vergleichbare Fluggeräte wie Zwerge aussehen. Nicht nur in Sachen Optik hebt sich das mächtige Fluggerät Matrice 600 von der Konkurrenz deutlich ab, auch bei Leistung und Preis stößt der Copter mit sechs Rotoren in neue Sphären vor. Das fliegende Monster DJI Matrice 600 kann etwa schwere Kameras bis zu 30 Minuten sicher in der Luft halten. Die maximale Zuladung kann dabei bis zu sechs Kilo betragen. Für Kameras alleine scheint das absolut reichlich bemessen zu sein – wenn man aber noch die Spezialgestelle mitrechnet, die Bewegungen ausgleichen sollen, wird es schon recht knapp, wie Slashgear berichtet.

DJI Matrice 600: Flugmonster soll leicht zu bedienen sein

Der Hersteller verspricht, dass sein fliegendes Monster für Hollywood-Regisseure auch gigantisch einfach bedienbar sein soll. Besonders mit dem ebenfalls neuen A3-Flugcontroller soll es kinderleicht sein, das Ungetüm in der Luft zu dirigieren. Das Landegestell ist einklappbar, sodass es bei 360-Grad-Aufnahmen nicht im Weg ist. Gleichzeitig ist der Antrieb staubdicht, damit die Wartungen verringert werden können.

Die DJI Matrice 600 ist leicht über die DJI GO App steuerbar, auch der Fokus der Kamera kann von dort verändert werden. Natürlich ist das abhängig von der verwendeten Kamera und vom Gestell. Live-Feeds in 1080p HD-Auflösung sind ebenfalls möglich. Die Hollywood-Drohne kostet alleine 4.599 US-Dollar, zusammen mit dem Ronin-MX-Gestell 5.999 Dollar.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben