menu

DJI Mavic Air 2: Leak-Fotos enthüllen Design und mögliche Features

dji-mavic-air-2
So soll die neue DJI Mavic Air 2 angeblich aussehen.

Im Frühjahr dürfte die neue Drohne vorgestellt werden, jetzt enthüllen erste Leak-Bilder bereits das Design der DJI Mavic Air 2. Zu sehen sind etwa die hinteren Sensoren zur Kollisionsvermeidung.

Verbreitet wurden die geleakten Aufnahmen von Twitter-Nutzer OsitaLV, schreibt DroneDJ. Zeit für einen Nachfolger ist es allemal, die erste DJI Mavic Air wurde bereits Anfang 2018 veröffentlicht. Beim Blick auf die Bilder fällt unweigerlich die optische Nähe zur Mavic-2-Serie auf, sowohl Design, Farben als auch Materialien ähneln der Mavic  2 sehr. So finden sich an der Unterseite der Drohne jede Menge Sensoren, ein LED-Licht, das duale Sicht- und das Infrarotsystem und ein zusätzliches Licht zur Unterstützung der Sensoren bei schlechten Lichtverhältnissen.

DJI Mavic Air 2 mit ADS-B-Technik?

Der Gimbal und das Kamerasystem scheinen das von der DJI Mavic 2  Pro bekannte Design zu übernehmen, wenngleich der Sensor geringfügig kleiner auszufallen scheint und es sich dabei nicht um einen 1-Zoll-Sensor handeln dürfte. Hinsichtlich der Specs und der Ausstattung ist bislang aber kaum etwas bekannt. Sicher scheint nur,  dass die DJI Mavic Air 2 über eine 360-Grad-Hinderniserkennung  verfügen wird. Auf einem Foto sind zwei Sensoren auf der Rückseite der Drohne zu erkennen.

Die DJI Mavic Air 2 dürfte auch die erste Consumer-Drohne von DJI mit ADS-B (Automatic Dependent Surveillance-Broadcast) sein. Dabei handelt es sich um eine Technik, die Hersteller DJI im vergangenen Jahr angekündigt hatte. Dabei handelt es sich um ein Signal, über das Flugzeuge und Helikopter ihren Standort mitteilen können. DJI-Drohnen mit ADS-B-Signal können anderen Drohnenpiloten somit ein Signal geben, falls sie sich in der Nähe eines anderen Flugobjekts befinden.

Neuer Controller mit verbesserter Smartphone-Halterung?

Der Controller hingegen scheint sich deutlich vom DJI-Mavic-Air-Controller zu unterscheiden. Er hat ungefähr die gleiche Form wie der DJI-Smart-Controller ohne Display, dürfte jedoch mit einfacherer Handhabung punkten, da das Smartphone nicht an der Unterseite eingesteckt wird, sondern an der Oberseite. Auf dem Controller sind eine Funktionstaste, ein Zurück-Button, ein Schalter für Stativ, Normal- und Sport-Modus, ein Ein- und Ausschalter, ein Foto-/Video-Button und vier Batterie-Lichter zu erkennen. Weitere Tasten könnten sind am oberen und unteren Gehäuse befinden.

Noch ist jedoch nichts offiziell: Erst im April dürfte DJI die Mavic Air 2 der Öffentlichkeit vorstellen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema DJI

close
Bitte Suchbegriff eingeben