News

Plant Samsung doch keine Edge-Variante für das Galaxy Note 5?

Bleibt das Galaxy Note 5 Edge doch ein Traum der Konzept-Designer?
Bleibt das Galaxy Note 5 Edge doch ein Traum der Konzept-Designer? (©YouTube/Ivo Maric 2015)

Eine Edge-Variante für das kommende Galaxy Note 5 schien bereits ausgemachte Sache. Immerhin kamen das Galaxy S6 und das Note 4 auch in einer Version mit abgerundetem Display. Gerüchten zufolge soll es vom nächsten Samsung-Phablet aber nun doch kein Knick-Modell geben.

Auf der IFA 2015 wird Samsung höchstwahrscheinlich sein Phablet Galaxy Note 5 vorstellen – und Gerüchteküche wie auch Konzept-Designer gingen bislang stets davon aus, dass es neben der normalen Variante auch ein neues Knick-Modell als Nachfolger des Galaxy Note Edge geben wird. Laut einem Bericht von Phone Arena unter Berufung auf die chinesische Webseite cq.qq.com will Samsung allerdings auf den Release einer Edge-Variante des Galaxy Note 5 verzichten. Das chinesische Portal wiederum beruft sich dabei auf diverse Insider-Gerüchte aus Ostasien. Statt eines Galaxy Note 5 Edge wolle Samsung ein Galaxy S6 Edge Plus anbieten, über das in den letzten Tagen ebenfalls bereits spekuliert wurde.

Galaxy S6 Edge Plus statt Galaxy Note 5 Edge

Der Unterschied zwischen einem – offenbar nicht geplanten – Galaxy Note 5 Edge und einem Galaxy S6 Edge Plus dürfte natürlich vor allem beim fehlenden S-Pen liegen. Zudem dürften sich die Funktionen des abgeknickten Displays beim Galaxy S6 Edge Plus eher an denen des kleineren Galaxy S6 Edge orientieren. Das Galaxy Note Edge führte im Herbst 2014 deutlich mehr Features für den zweiten Screen ein, die für das Galaxy S6 Edge dann wieder zurückgeschraubt wurden. So war auf dem Galaxy Note Edge die Darstellung von Favoriten-Apps möglich, während das Knick-Display beim Galaxy S6 Edge eher ein Design-Aspekt war. Gut möglich also, dass ein paar Samsung-Fans einem gecancelten Galaxy Note 5 Edge durchaus nachweinen würden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben