News

Downgrade auf Version vor iOS 11 nicht mehr möglich

Ein Downgrade auf eine Version vor iOS 11.0.1 ist nicht mehr möglich.
Ein Downgrade auf eine Version vor iOS 11.0.1 ist nicht mehr möglich. (©YouTube/iOS Authority 2017)

Trotz anhaltender Probleme mit iOS 11 signiert Apple jetzt keine Software-Versionen vor dem letzten großen Update mehr. Wer also Schwierigkeiten mit der Akkulaufzeit oder der Performance hat, kann kein Downgrade mehr durchführen.

iOS 10.3.3 und iOS 11 werden von Apple nicht mehr signiert. Das berichtet 9to5Mac. Der iPhone-Konzern lässt nach dem Release eines neuen Software-Updates meist noch ein kurzes Zeitfenster offen, in dem auch die Vorgängerversion signiert wird und somit funktionsfähig bleibt. Ab sofort gilt dies jedoch nur noch für die Versionen iOS 11.0.1 und iOS 11.0.2. Apple hatte die beiden Bugfix-Updates für das ursprüngliche iOS 11 in den vergangenen Wochen veröffentlicht.

Nur iOS 11.0.1 und iOS 11.0.2 werden noch signiert

Obwohl das Ende einer iOS-Signierung durchaus nichts Ungewöhnliches ist und eigentlich sogar der Sicherheit dient, da so Hackerangriffe erschwert werden, ist Apples Schritt bei iOS 11 diesmal besonders kritisch. In den vergangenen Tagen hatten sich nämlich immer mehr Nutzer gemeldet, die Probleme mit der Akkulaufzeit und der Performance bei verschiedenen iOS-11-Versionen hatten. Eine Studie will zumindest das Akku-Problem sogar statistisch belegt haben. Alle User, die nun jedoch Schwierigkeiten mit iOS 11.0.1 oder iOS 11.0.2 bekommen, bleibt durch die fehlende Signierung die Option eines Downgrades verwehrt. Eine Installation nicht signierter iOS-Software ist nicht möglich.

Trotz der Nutzerbeschwerden über iOS 11 scheint sich Apple seiner Sache also sicher zu sein. Hinter den Kulissen arbeitet der iPhone-Hersteller bereits am Update auf iOS 11.1 – ein Release-Datum steht aber noch nicht fest.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 11'

close
Bitte Suchbegriff eingeben