menu

E-Scooter von Spin: Ford-Tochter startet in Deutschland

E-Roller von Spin gibt es bald auch in Deuitschland.
E-Roller von Spin gibt es bald auch in Deuitschland. Bild: © Spin 2020

Mit der Ford-Tochter Spin wagt sich ein weiterer Anbieter von E-Scootern nach Deutschland. Die Leihroller des Unternehmens soll es zunächst in Köln geben.

Leihroller-Anbieter wie Tier, Lime, Voi und Bird sind seit mehreren Monaten ein gewohnter Anblick in vielen deutschen Großstädten. Nun soll mit Spin noch ein weiterer Konkurrent hinzukommen. Dies teilte der Autoherrsteller und Mutterkonzern Ford am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit.

Spin wagt sich erstmals aus den USA heraus

Starten möchte Spin in diesem Frühjahr zunächst in Köln. Im Laufe des Jahres sollen dann weitere deutsche Großstädte hinzukommen. Neben Köln hat das Unternehmen auch in Düsseldorf, Dortmund und Essen Stellen ausgeschrieben, was ein deutlicher Anhaltspunkt für die weiteren Expansionspläne des Anbieters sein dürfte.

In den USA ist Spin nach eigenen Angaben bereits in 60 Städten und an 25 Universitäten aktiv. Köln soll neben Paris die erste Stadt außerhalb des Heimatmarktes sein, in denen es die Elektroroller der Ford-Tochter zum Ausleihen gibt. Das Ausleihmodell ähnelt dabei dem der Konkurrenten. So werden die Roller üblicherweise auf dem Gehweg oder in Fußgängerzonen geparkt und können via App aktiviert werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema E-Mobility

close
Bitte Suchbegriff eingeben