News

E3-Vorstellung: "Final Fantasy 7" bekommt Remake für die PS4

Am Ende des Trailers taucht der Held  Cloud Strife auf. Jetzt kann der Kampf losgehen.
Am Ende des Trailers taucht der Held Cloud Strife auf. Jetzt kann der Kampf losgehen. (©Youtube/Square Enix 2015)

Auf der Sony-Pressekonferenz während der E3 wurde ein Remake des Klassikers "Final Fantasy 7" für die Playstation 4 angekündigt. Bei Entwickler Square Enix arbeitet man bereits an dem von den Fans lange erwarteten Titel, der mehr werden soll als eine bloße Wiederveröffentlichung.

Auf der Pressekonferenz von Square Enix am Dienstagabend wird man sicher noch viel mehr zum Remake erfahren können. Beim "Media Briefing" von Sony wurde zunächst vor allem ein Trailer vorgeführt, der die Fantasiewelt Gaia zeigt, die durchaus Ähnlichkeiten mit unserer Welt hat. Die Spielwelt wird vom Shinra-Konzern beherrscht, der Umwelt und Menschen ausbeutet und unterdrückt. Dagegen ziehen die Abenteurer der Truppe Avalanche in den Kampf.

Held Cloud Strife taucht am Ende des Trailers auf

Im "Final Fantasy 7"-Trailer sieht man zuerst die Welt mit ihren Menschen und spürt ein drohendes Unheil. Blumen verdorren, weil Sinra der Welt die Lebensenergie entzieht. In einer weiteren Szene sieht man dann im unteren Teil der Welt einen Kämpfer mit einem wirklich sehr breiten Schwert: der Held Cloud Strife, Anführer von Avalanche und bestens bekannt aus der ursprünglichen Version des Spiels.

Wie Sony bekannt gab, wird das Remake von "Final Fantasy 7" zuerst auf der Playstation 4 erscheinen. Ein Release-Termin steht aber noch nicht fest. Die Fans jedenfalls sind begeistert: "Ich habe fast 20 verdammte Jahre gewartet und nun sehe ich endlich das größte Videospiel aller Zeiten und das wichtigste Rollenspiel das ich je gespielt habe wieder. Worte können dieses Meisterwerk nicht beschreiben, ich bin total durcheinander", so ein Zocker in seinem enthusiastischen Kommentar zum Trailer bei YouTube.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben