News

Ein Glück! Pfirsich-Emoji sieht wieder aus wie ein Hintern

Das neue Pfirsich-Emoji (links) kam bei vielen Nutzern nicht gut an, nun kehrt das alte Symbol (rechts) zurück.
Das neue Pfirsich-Emoji (links) kam bei vielen Nutzern nicht gut an, nun kehrt das alte Symbol (rechts) zurück. (©The Next Web 2016)

Halleluja! Apple hat den öffentlichen Aufschrei offenbar erhört und lässt das Pfirsich-Emoji in iOS 10.2 Beta 3 wieder mehr wie einen Hintern aussehen – was offenbar vielen Messenger-Nutzern wichtig war, die ihre Nachrichten gerne mit anzüglichen Symbolen spicken.

Apple hat das Pfirsich-Emoji in der letzten Beta-Version von iOS 10.2 wieder leicht geändert, sodass das Bildchen wieder mehr wie ein Hintern aussieht. Das berichtet The Next Web. Zur Erklärung dieser vielleicht etwas seltsam klingenden Nachricht: Die Debatte rund um das Pfirsich-Emoji in iOS 10.2 hatte sich in den vergangenen Tagen zu einer Art augenzwinkerndem Running Gag im Netz entwickelt.

Pfirsich-Emoji: Sexting-Fans dürfen aufatmen

Nachdem Nutzer der iOS 10.2 Beta 1 festgestellt hatten, dass ihr geliebtes Pfirsich-Emoji nun tatsächlich wie realistisches Obst aussah, folgte ein regelrechter Aufschrei im Internet. Viele User fürchteten offenbar, dass Sexting ohne Hintern-Bildchen nun deutlich langweiliger werden würde. Natürlich war die ganze Diskussion nicht bierernst gemeint, unter dem Hashtag #Peachbutt sammelten sich beispielsweise bei Twitter jede Menge Scherze zum "anzüglichen" Emoji und dessen Verschwinden.

Die Po-Lobby kann nun aber beruhigt sein – in der jüngsten Beta von iOS 10.2 änderte Apple den Look des Pfirsich-Emojis wieder. Das Symbol erscheint nun zwar etwas glänzender als früher, erinnert aber wieder deutlicher an ein menschliches Hinterteil. Ob Apple die Änderung allerdings tatsächlich wegen des öffentlichen Aufschreis zurücknahm, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben