menu

Ein Herr "Mac Book" macht Werbung für den Surface Laptop 2

Der ewig andauernde Kampf zwischen Microsoft und Apple geht in die nächste Runde. In einem neuen Werbespot lässt Microsoft den Surface Laptop 2 und das MacBook von einer ganz besonderen Person vergleichen: einem Herren namens Mac Book. Allerdings ist der Vergleich nicht sonderlich fair.

In einem frisch geleakten Werbespot nimmt Microsoft mal wieder die Konkurrenz aus Kalifornien aufs Korn. Die Redmonder dachten wohl, es wäre besonders amüsant, wenn eine Person, die den gleichen Namen wie Apples Laptop trägt, den Surface Laptop 2 viel besser finden würde. Und Microsoft hat mit dem Australier Mackenzie Book, kurz Mac Book, tatsächlich jemanden gefunden, der diese Rolle übernimmt, berichtet AppleInsider.

Microsoft vergleicht Apple mit Birnen

In dem Werbespot bat Microsoft Mac Book darum, drei verschiedene Kriterien der Laptops zu bewerten: Akkulaufzeit, Geschwindigkeit und den Touchscreen. Drei Kategorien, in denen der Surface Laptop 2 das MacBook natürlich schlägt. Im Kleingedruckten ist zu lesen, dass es sich bei dem Apple-Laptop um das MacBook Air handelt. Spannender wäre wohl der Vergleich zwischen Surface Laptop 2 und MacBook Pro gewesen.

Jedenfalls ist Mac Book davon überzeugt, dass der Surface Laptop 2 in allen Kategorien besser ist: Es hat eine längere Laufzeit, ist schneller und hat auch den besseren Touchscreen, was nicht sonderlich überrascht, da das MacBook Air gar keinen Touchscreen besitzt.

Und da eine subjektive Meinung noch nicht überzeugend genug ist, belegt Microsoft die Einschätzung von Mac Book noch mit harten Fakten. Beim Vergleich der Akkulaufzeiten beim Anschauen von Videos ist der Surface Laptop 2 tatsächlich ausdauernder als das MacBook Air und die höhere Geschwindigkeit belegen die Redmonder mit Ergebnissen aus einem GeekBench-Benchmark.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Surface Laptop

close
Bitte Suchbegriff eingeben