News

Einfacher filmen: Neue Firmware für Nikon D4S, D810 und D750

Nikon arbeitet an einem Firmware-Update für die D4S, die D810 und die D750.
Nikon arbeitet an einem Firmware-Update für die D4S, die D810 und die D750. (©CC. Flickr/Terry Johnston 2015)

Das Filmen mit den Nikon-Kameras D4S, D810 und D750 soll noch einfacher werden. Dies möchte der Hersteller mit einem umfangreichen Firmware-Update erreichen, das die Kommunikation zwischen Kamera und externem Rekorder vereinfachen soll.

Nikon will das Filmen mit seinen Kameras D4S, D810 und D750 noch komfortabler gestalten. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen die Entwicklung eines Firmware-Upates angekündigt, das vor allem die Kommunikation der Kameras mit externen Rekordern verbessern soll. Dadurch will Nikon insbesondere den Workflow bei professionellen Videoanwendungen optimieren.

Optimierte Befehlsübermittlung via HDMI

Ganz konkret möchte der Hersteller etwa die Übermittlung von Eingabebefehlen von den Kameras an die Rekorder Atomos Shogun und Ninja-2 via HDMI-Verbindung verbessern. Die externen Geräte werden damit in die Lage versetzt, Befehle – beispielsweise zum Starten oder Stoppen von Aufnahmen – direkt von der Kamera zu empfangen. Zusätzlich möchte Nikon mit der neuen Firmware den Support für die Aufnahme von HD-Videos und die Rendering-Performance verbessern.

Vorstellen wird Nikon die Funktionen der neuen Firmware erstmals auf der National Association of Broadcaster Shows in Las Vegas vom 11. bis zum 16. April. Der Release des Updates ist für den Sommer geplant.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben