News

Entwickler-Preview von Android N: Das ist neu

Eine Entwicklerversion von Android N ist bereits verfügbar.
Eine Entwicklerversion von Android N ist bereits verfügbar. (© 2016)

Am Mittwoch veröffentlichte Google überraschend eine erste Entwickler-Version von Android N. Diese enthält bereits zahlreiche neue Features, auf die sich Android-Nutzer in den nächsten Monaten freuen dürfen.

Die Entwicklung von Android N scheint offenbar schneller voranzuschreiten als erwartet. Schon Monate vor der Entwicklerkonferenz Google I/O am 18. Mai hat der Konzern am Mittwoch eine erste Entwickler-Preview des neuen Betriebssystems veröffentlicht. Wer bereits das Glück hat, die Preview nutzen zu können, bekommt in diesem frühen Entwicklungsstadium einige brandneue Features, wie Android Community berichtet.

Splitscreen-Modus endlich an Bord

Neu ist beispielsweise der Splitscreen-Modus für Tablets und Smartphones, der in Android 6 noch schmerzlich vermisst wird. Dabei könnte gerade ein Gerät wie das Google Pixel C von einem solchen Modus profitieren. Bestimmte Hersteller wie Samsung und LG bieten in ihren eigenen Android-Versionen schon seit Längerem einen Splitcreen-Modus.

Ebenfalls neu ist eine bequeme Bearbeitungsfunktion für die Schnelleinstellungen auf dem Smartphone oder Tablet. Mit einem einzigen Icon lassen sich beliebige Einstellungsfunktionen zu den Quick Settings hinzufügen. So erhalten Nutzer die Möglichkeit, genau die Einstellungen im Menü abzulegen, die sie auch am häufigsten verwenden.

Neue Benachrichtigungen und Hamburger-Menü

Über das neue Design der Benachrichtigungskarten hatten wir bereit in der vergangenen Woche berichtet. Diese sehen nun nicht mehr wie Karten aus, sondern wurden noch stärker an das Material-Design von Android angepasst. Die "Karten" enthalten insgesamt mehr Informationen. Die praktischen runden Symbole fallen allerdings weg.

Auch das neue Hamburger-Menü in den Einstellungen wurde bereits vorab angeteasert. Am linken oberen Rand findet sich nun das gleiche Burger-Menü, das aufmerksame Nutzer bereits aus anderen Apps wie Gmail kennen. Mit diesem ist es möglich, schnell zwischen den einzelnen Punkten der Systemeinstellungen hin und her zu springen.

fullscreen
Die alten (links) und die neuen Benachrichtigungskarten von Android N. (©Android Police 2016)

Kommt Android N früher als gedacht?

Auch den Doze-Mode von Android hat Google in der Entwickler-Preview von Android N noch einmal überarbeitet. So kann das Smartphone oder Tablet jetzt noch schneller in einen Tiefschlaf-Modus wechseln, in dem nur noch sehr wenig Energie verbraucht wird. Weitere Details zu den neuen Funktionen von Android N dürfte Google dann spätestens auf der I/O im Mai bekannt geben. Das fertige Betriebssystem selbst, könnte in diesem Jahr deutlich früher erscheinen als sonst. Bereits im Sommer beziehungsweise zu Anfang des dritten Quartals könnte Google Android N veröffentlichen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben