News

Erste Fotos vom Google Pixel 2 zeigen eigenwilliges Design

Diese Fotos zeigen angeblich das Google Pixel 2.
Diese Fotos zeigen angeblich das Google Pixel 2. (©GSM Arena 2017)

Mit dem neuen Pixel 2 folgt Google offenbar nicht den Design-Trends von Apple oder Samsung. Auch bei der Kamera geht der Hersteller aus Mountain View offenbar konsequent seinen eigenen Weg.

Mit Pixel 2 und Pixel 2 XL möchte Google im Herbst in den Konkurrenzkampf mit iPhone 8 und Samsung Galaxy Note 8 einsteigen. Doch im Gegensatz zu den Wettbewerbern scheint der Hersteller dabei einen anderen Ansatz zu verfolgen. Dies gilt sowohl für das Design, als auch für die verbaute Kamera-Technik, wie zwei am Montag bei GSM Arena geleakte Fotos nahelegen.

Kein randloses Display und keine Dual-Kamera

Denn während Apple, Samsung und auch einige andere Hersteller in diesem Jahr massiv auf randlose Displays und 18:9-Screens setzen, scheint das Pixel 2 eine ziemlich klassische Front mit relativ großen Displayrändern an Ober- und Unterseite zu bekommen. Auch das generelle Seitenverhältnis des Screens deutet auf ein klassisches 16:9-Format hin. Gut zu erkennen sind zwei Lautsprecher-Öffnungen an Ober- und Unterseite, die auf einen leistungsfähigen Stereo-Lautsprecher hindeuten.

Auffällig erscheint auch die Rückseite. Wie schon beim ersten Pixel setzt Google hier offenbar auf eine Kombination aus Glas und Metall. Doch während Apple und LG verstärkt auf Glas statt Aluminium setzen, wird das Glas-Panel beim Pixel 2 im Gegensatz zum Vorgänger anscheinend etwas kleiner. Gut zu sehen ist auch, dass der Hersteller an Stelle einer Dual-Kamera nach wie vor auf eine klassische Single-Lens-Kamera setzt. Im vergangenen Jahr entstand dem Hersteller dadurch kein Nachteil in Bezug auf die Kamera-Qualität, etwa im Vergleich zum iPhone 7.

Mutig erscheint zudem die Entscheidung, beim Pixel 2 auf einen Kopfhöreranschluss zu verzichten. Das Fehlen des Anschlusses ist auf den Bildern zwar nicht zu sehen, wurde jedoch angeblich von einem Tippgeber gegenüber GSM Arena bestätigt. Welche Strategie Google mit dem Verzicht auf den Port verfolgen könnte, liegt aktuell noch im Dunkeln.

Google geht seinen eigenen Weg

Natürlich lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mit Gewissheit sagen, ob die Bilder wirklich das echte Pixel 2 zeigen oder ob es sich nur um einen frühen Prototyp handelt, der möglicherweise lägst verworfen wurde. Sollten die Bilder jedoch dem entsprechen, was Google tatsächlich plant, dann deutet dies tatsächlich auf eine Strategie hin, die sich deutlich von den Konzepten von Apple oder Samsung unterscheidet. Offenbar bemüht sich Google, eine eigene Design- und Formensprache für sein Smartphone zu etablieren und lässt sich dabei auch nicht von den Schritten der Konkurrenz beeindrucken.

Ob der Hersteller mit dem Ansatz Erfolg haben kann, wird sich vermutlich erst in einigen Monaten zeigen, wenn Vorstellung und Release von Pixel 2 und Pixel 2 XL auf dem Plan stehen.

Neueste Artikel zum Thema 'Google Pixel 2'

close
Bitte Suchbegriff eingeben