menu

Es geht los: Facebook legt Chats aus Messenger & Instagram zusammen

Instagram-Messenger-zusammen
Nutzer von Facebook Messenger und Instagram können nun direkt miteinander chatten. Bild: © Facebook 2020

Facebook führt seinen Messenger und Instagram noch enger zusammen. Nutzer in einigen Ländern können die Chat-Funktionen der Dienste bereits plattformübergreifend nutzen.

Wie Facebook am Mittwoch per Pressemitteilung erklärt hat, steht die plattformübergreifende Chat-Funktion nach einer ersten Testphase im August nun einer breiteren Masse zur Verfügung. Die User können bei der jeweils anderen App registrierte Personen anschreiben, auch Sprach- und Videoanrufe sind möglich.

Chat-Funktionen, die vorher nur im Messenger verfügbar waren, lassen sich somit in Zukunft auch in Instagram verwenden. Dazu zählen etwa farbige Chats, zusätzliche Emojis und die Möglichkeit, per Swipen zu antworten.

Zusammenlegung der Chats ist optional

Die plattformübergreifenden Chats sind allerdings nicht automatisch aktiviert, die Nutzer können selbst entscheiden, ob die Funktion eingeschaltet werden soll. Derzeit fragen die Apps die User, ob die sich mit den Accounts auf der jeweils anderen Plattform schreiben möchten. Wird das Feature nicht aktiviert, werden keine Daten mit dem anderen Dienst geteilt. Allerdings kann man dann natürlich auch nicht über die Suche der anderen Plattform gefunden werden.

Update noch nicht überall verfügbar

Laut Facebook wird das neue Chat-Feature derzeit in einigen Ländern ausgerollt, genauere Angaben macht das Unternehmen nicht. Schritt für Schritt soll die Funktion allerdings weltweit eingeführt werden. Vermutlich wird das Update also in den nächsten Wochen überall zur Verfügung stehen. In Deutschland war die Aktualisierung am Donnerstagmorgen auf iOS-Geräten noch nicht zu sehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben