Essential Phone 2 gestrichen – Firma sucht Käufer

Das erste Essential Phone war kein Verkaufserfolg.
Das erste Essential Phone war kein Verkaufserfolg. (©YouTube/TechnoBuffalo 2017)
Gregor Rumpf Würde sich auch in 10 Jahren noch das iPhone SE kaufen, weil große Smartphones nerven.

Das erste Smartphone der Firma Essential entpuppte sich als Misserfolg – ein Essential Phone 2 wird es daher wohl niemals geben. Das Unternehmen sucht nun anscheinend händeringend nach einem Käufer.

Als das erste Essential Phone vor ziemlich genau einem Jahr vorgestellt wurde, überraschte es viele Smartphone-Fans. So bot das modulare Handy als eines der ersten Geräte überhaupt einen fast randlosen Screen und führte zudem die heute schon standardmäßige Notch ein.

Essential Phone blieb weiter hinter den Erwartungen zurück

Trotz der spannenden technischen Daten und des ungewöhnlichen Designs entpuppte sich der Newcomer von Android-Vater Andy Rubin aber als verkaufstechnischer Rohrkrepierer. Laut Bericht von Bloomberg wurden bis heute gerade einmal 150.000 Exemplare des Essential Phone verkauft – und das, obwohl der Preis von anfangs 700 Dollar auf mittlerweile 500 Dollar gesenkt wurde. Zum Vergleich: Das Google Pixel verkaufte sich 2017 etwa 3,9 Millionen Mal.

Der Misserfolg hat für das Unternehmen Essential nun offenbar direkte Folgen. Wie Bloomberg unter Berufung auf Firmeninsider schreibt, wurde die Entwicklung des Nachfolgers Essential Phone 2 eingestellt.

Essential steht wohl bald zum Verkauf

Und es kommt  anscheinend noch schlimmer: Essential soll zudem einen Verkauf erwägen und habe auch schon die Bank Credit Suisse engagiert, um sich nach einem potenziellen Käufer umzuschauen. Es soll sogar schon einen Interessenten geben. Zu dem Verkaufsdeal würden dann offenbar sämtliche Patente, Hardware-Produkte und auch das Personal von Essential gehören.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben