menu

Face ID für Mac? Apple-Patent enthüllt Pläne für Gesichtserkennung

Face ID könnte nach dem iPhone und dem iPad auch für die MacBooks eingeführt werden.
Face ID könnte nach dem iPhone und dem iPad auch für die MacBooks eingeführt werden.

Apple möchte die Gesichtserkennung via Face ID wohl auch in den Mac einbauen. Dafür spricht ein vom Unternehmen eingereichtes Patent. Die Mac-Version von Face ID hat der iPhone-Variante einige intelligente Features voraus.

Face ID für den Mac soll konkret zwei intelligente Funktionen bieten. Sie werden in einem Apple-Patent näher beschrieben, das 9to5Mac zitiert. Erstens verhindern die Sensoren einen Wechsel in den Ruhezustand, wenn sie den Nutzer vor dem Gerät erkennen. Zweitens kann der Mac automatisch aus dem Ruhezustand aufwachen und den Nutzer einloggen, sobald er diesen identifiziert.

Face ID dürfte Power Nap ergänzen

Theoretisch könne auch die Webcam erkennen, ob ein Nutzer vor dem Mac sitzt. Das Problem ist die Unterscheidung verschiedener Anwender, damit sich nur der Besitzer des Macs anmelden kann. Face ID erlaubt dieses sichere Einloggen des Mac-Besitzers. Das Feature wird wahrscheinlich Power Nap ergänzen. Power Nap führt im Ruhezustand nützliche Aktivitäten aus, damit der Mac auf dem neuesten Stand ist, wenn der Anwender ihn wieder aktiviert.

Face ID nicht ständig aktiv

Der Patentbeschreibung zufolge sind nicht stets alle Face-ID-Sensoren aktiv. Vielmehr hält zunächst ein nicht näher bestimmter Sensor Ausschau danach, ob sich ein Objekt in der Nähe des Macs befindet. Erst, wenn der Mac davon ausgeht, dass das Objekt eine Person ist und sich diese unmittelbar vor dem Gerät befindet, wird Face ID inklusive der Infrarotstrahlen zur Identifizierung eingeschaltet.

Es ist grundsätzlich nicht garantiert, dass Apple das Patent umsetzt. Allerdings wird Face ID schon lange für den Mac erwartet und Microsoft ist mit den Windows-Hello-Kameras Apple einen Schritt voraus.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Mac

close
Bitte Suchbegriff eingeben