News

Facebook gibt Dir mehr Kontrolle über Deine Daten

Facebook-Daten-01
Facebook-Daten-01 (©Facebook 2018)

Facebook setzt die Versprechen von Mark Zuckerberg um, und gibt seinen Nutzern neue Tools zum Datenschutz. User sollen in Zukunft besser verstehen, wie Facebook Daten sammelt und was damit geschieht. Gleichzeitig erhalten sie mehr Möglichkeiten, die gespeicherten Daten zu löschen.

Es ist gerade mal knapp eine Woche vergangen, seit sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg öffentlich für den Datenschutz-Skandal rund um das Forschungsinstitut Cambridge Analytica rechtfertigen musste. Vor sechs Tagen versprach der Chef des Sozialen Netzwerks, dass er den Nutzern ein besseres Verständnis dafür vermitteln wolle, was mit ihren Daten passiert – und ihnen dadurch auch mehr Kontrolle darüber geben möchte. Nun hat Facebook in seinem Unternehmensblog die ersten konkreten Schritte in dieser Richtung angekündigt.

Ein Update für alle Plattformen rollt ab sofort aus

In den kommenden Wochen möchte das Soziale Netzwerke quer über alle Plattformen hinweg ein Update ausrollen, mit dem die Privatsphäre-Einstellungen für Nutzer leichter zu finden sein sollen. Außerdem sollen die entsprechenden Tools verständlicher erklärt werden und sich besser und effektiver nutzen lassen. Unterm Strich möchte Facebook seine User damit in die Lage versetzen, ihre eigenen Daten besser zu kontrollieren und zu schützen.

"Privatsphäre auf einen Blick" für mehr Überblick und Kontrolle

Dafür soll unter anderem eine neue Sektion mit dem Namen "Privatsphäre auf einen Blick" eingeführt werden. In diesem Menü werden Nutzer zentral steuern können, welche Daten und Informationen sie über das Social-Media-Portal mit anderen teilen. Das Menü wird unter anderem die folgenden vier verschiedenen Shortcuts umfassen:

  • Dein Konto noch sicherer machen: Lässt Nutzer weitere Sicherheitsfunktionen wie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren, um das eigene Konto vor dem Zugriff durch Fremde zu schützen.
  • Deine persönlichen Informationen kontrollieren: Hier können User überprüfen, welche Beiträge und Inhalte sie mit wem geteilt haben. Außerdem lassen sich diese jederzeit löschen.
  • Beeinflussen, welche Werbeanzeigen du siehst: Über dieses Tool können Nutzer festlegen, welche Informationen Facebook verwenden darf, um ihnen individuelle Werbung zu schicken.
  • Steuern, wer Deine Beiträge und Profilinformationen sieht: Darüber können User bestimmen, welche anderen Personen ihre Inhalte überhaupt zu sehen bekommen.

Nutzer bekommen die Möglichkeit, die von Facebook gesammelten Daten zu löschen

Zusätzlich führt Facebook ein weiteres Tool namens "Zugriff auf Deine Informationen" ein. Es gibt Nutzern die Möglichkeit zu erkennen, welche Daten Facebook von ihnen schon gesammelt hat. Diese Datensätze lassen sich auf Wunsch auch herunterladen oder löschen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben